Startseite > Verflixt und zugeNÄHt > Hedera ist fertig

Hedera ist fertig


Mein erster Lace-Schal ist fertig!

Hedera

Nachdem mich das Strickfieber überkommen hat, musste ich dorch auch einmal so ein Lace-Teil stricken. Puh! Dauernd waren irgendwelche Maschen überraschend da oder weg, aber ich habe das Dingens fertig bekommen.

Geblockt ist er noch nicht und sieht demzufolge laut Tini  aus wie ein Haufen Kuhdung, aber das hat mich nicht davon abgehalten, ihn am Samstag schon zu tragen 😀

Advertisements
Kategorien:Verflixt und zugeNÄHt Schlagwörter: , ,
  1. 4. Februar 2008 um 17:53

    tsss…. ich hab gesagt, dass Lace erst richtig schön aussieht nach dem Blocken und vorher wie Kuhdung aussehen KANN ( glaub ich….)

    Der Schal ist schon ganz nett, ich bin mal gespannt was aus dem „Kuhdung“ nach dem Blocken wird.
    btw. was ist ESSKNETE?

  2. nosupermom
    4. Februar 2008 um 17:57

    Zum Blocken muss ich mir erst einmal etwas überlegen. Mal schauen, ob ich das Teil (es ist ja nicht wirklich lang und breit) auf dem Bügelbrett festpinnen kann.

    Essknete ist putzig bunt eingefärbter Kuchenteig, der zu horrenden Preisen an fantasielose Menschen verkauft wird, die damit ihre Kinder vor der Playstation weglocken können sollen….

  3. 4. Februar 2008 um 19:24

    ich blocke ja auf 2 aneinandergelegten Sitzauflagen der Sommerstühle….

  4. nosupermom
    4. Februar 2008 um 19:26

    Nicht schlecht, Herr Specht! Das könnte ich auch….

  5. 4. Februar 2008 um 19:43

    vielleicht noch n großes Handtuch drüberschmeissen, dann bekommt die AUflage keine Wassverflecke

  6. 19. Februar 2008 um 23:26

    In Zeiten des Internets ist es einfach nichts mit verborgenen Schandtaten wie ungespannten Lacestrickstücken! Herr Schäuble könnte noch von Frau Wollich lernen…. *ggg*

    Vor wenigen Jahren bekam ich einmal von Frau Wollmeise zu Weihnachten einen tollen Schal aus Merino/Kaschmir. Wunderschön in Veilchenlila. Nach dem Waschen rollten sich die Ränder wie wild nach innen, aber zu tragen war das Teil immer noch schön, die farbe ein Traum und so trug ich es ungespannt. Schande, Schande über mein unbedarftes Lace-Haupt!

    Der Entwurf für ein Lace-Strickstück basiert natürlich idealerweise auf dem verwendeten Garn und der Voraussetzung, dass das fertige Strickstück auch gespannt wird. Schal „Hedera“ plagt sich mit den störrischen Eigenheiten von Bouretteseide, die so richtig angenehm erst dann, wenn sie schön glatt gespannt wurde *brainwash*.
    Okay, es geht auch anders: Bügelbrett ist ne gute Idee. Schal gut längs gespannt an den Schmalseiten auf dem Bügelbrett feststecken.
    Richtig schön ziehen, das Garn hält das aus!

    Feuchtes Geschirrhandtuch drüber. Bügeleisen auf Stufe „Baumwolle“ stellen und den Schal fleißig in die Breite dämpfen. Auskühlen lassen (wichtig!). Nadeln raus. Fertig!

    Viel Erfolg
    Frau Wollich

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: