Startseite > NÄHbenbei bemerkt > Dabei sein ist alles

Dabei sein ist alles


Das ist der olympische Gedanke – und so sind wir (Supermom und Sohn-1) heute nach Darmstadt zum Landesentscheid der Mathematik-Olympiade gefahren. Das heißt, ich habe ihn um 8:00 Uhr hingefahren und abgeliefert, bin wieder nach Hause gedüst, um um 16:00 Uhr wieder vor der TU Darmstadt zu stehen. Jeweils 50 km einfache Fahrt.

Bei der Klausurenrückgabe großes Drama: Zum allerersten Mal in seinem Leben musste mein erfolgsverwöhnter Sohn hinnehmen, dass er nicht alle Punkte erreicht hat. Das kannte er gar nicht und ich musste auf ihn einreden wie auf ein krankes Pferd, um ihn wieder einigermaßen aufzubauen. Das arme Kind war den Tränen nahe und völlig gefrustet!

Zur Siegerehrung wollte er dann gar nicht mehr gehen, aber ich fand es schon wichtig, dass er dort auch noch einmal von anderen Leuten hört, dass es schon ein toller Erfolg war, sich überhaupt qualifiziert zu haben. Keiner war dann aber erstaunter als mein Sohn, als er dann bei der Siegerehrung nach vorne gebeten wurde und eine Urkunde als 3. Landessieger seiner Jahrgangsstufe erhielt.

Muttern ist ebenfalls stolz wie Oskar (obwohl ich ja außer Chauffeurdiensten nicht wirklich etwas dazu beigetragen habe).

Aus seiner Schule waren drei Leute qualifiziert, davon ist noch ein Weiterer 3. Landessieger geworden (allerdings in einer anderen Jahrgangstufe).

Herzlichen Glückwunsch! 😀

Advertisements
Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter:
  1. 24. Februar 2008 um 10:48

    klasse, sohn 1!
    ich könnte wetten, niemand von uns hier würde die aufgaben noch lösen? oder was meint supermom?

  2. nosupermom
    24. Februar 2008 um 14:04

    Och, ich denke, man kann es schon schaffen (zumindest die von der 5. Klasse 😀 ). Es ist alles eher, ähm, angewandte Mathematik, wo man das, was man gelernt hat, auch mal praktisch anwenden muss. Auf dieser Seite kann man sich einen Überblick über die Aufgaben verschaffen.

  3. 24. Februar 2008 um 20:25

    link funzt bei mir nicht…schade.

  4. nosupermom
    24. Februar 2008 um 23:29

    Jetzt müsste es gehen… Sorry!

  5. 25. Februar 2008 um 10:51

    Herzlichen Glückwunsch Sohn 1! Ich als Mathematik-Niete vom Dienst (Dreisatz? Nur schriftlich!) bewundere das zutiefst!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: