Startseite > NÄHbenbei bemerkt > Bis zur Unendlichkeit

Bis zur Unendlichkeit


Hier surfen ja jeden Tag viele schlaue Leute vorbei, vielleicht kann mir ja jemand helfen…

Sohn1 (dem muss ja echt langweilig sein in den Ferien) stellte mir heute die folgende Frage:
Wenn zwischen 1 und 2 unendlich viele Zahlen sind (wegen der Dezimalbrüche), dann sind ja zwischen 1 und 3 doppelt so viele Zahlen. Ist das dann ein kleineres Unendlich und ein größeres Unendlich?

Ich habe erstmal mit den Augen gerollt 🙄 , mit den Ohren geschlackert 😯 und die Antwort vertagt… 😕

Nachdem ich jetzt 2 Stunden darüber gegrübelt habe, bin ich der Meinung, dass man das so nicht sagen kann, denn Unendlich ist ja keine genau quantifizierbare Größe (so wie ein Dutzend oder so) und deswegen kann man da auch nicht von größer oder doppelt so groß sprechen. Schließlich ist 1 + ∞ = ∞.

Liege ich da falsch? Oder kann man das dem Kind irgendwie noch besser erklären?

Advertisements
Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter:
  1. 25. März 2008 um 17:29

    die unendlichkeit ist an sich schon unvorstellbar. aber es gibt eine gute erklärung bei wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Unendlichkeit, vor allem unter analysis.

    das erinnert mich wieder daran, wie ich diesen teil der mathematik geliebt habe *würg*.

    will der kleine mathematiker werden? gibt es da nicht camps für kleine mathe nerds? wenn ihn diese dinge interessieren, müsste da doch was wirklich inspirierendes für ihn dabei sein.

    liest er schon stephen hawking?

  2. nosupermom
    25. März 2008 um 17:55

    Eigentlich will er Paläontologe werden – das ist jedenfalls seit 8 Jahren der Berufswunsch 😀

    Stephen Hawking? Meinst du „Das Universum in der Nußschale“? Oder „Eine kurze Geschichte der Zeit“? Da hat er sich noch nicht rangetraut – und ich bin bei der Stringtheorie ausgestiegen, weil ich mir nen Knoten ins Hirn gemacht habe… Muss ich mal wieder lesen…

    Aber seinem kleinen Bruder – der Astronaut bei der NASA oder ESA werden will – habe ich „Der geheime Schlüssel zum Universum“ als Hörbuch geschenkt und davon ist er total begeistert.

    Du siehst: Bei uns sind alle seltsam 😀

  3. 25. März 2008 um 20:16

    ohje.
    ich fühl mich jetzt so… ungebildet?
    als mathe-niete kann ich nur sagen, daß es doppel-unendlich nicht gibt. unendlich ist unendlich… am besten nicht drüber nachdenken, da sind schon leute irre drüber geworden 😉

  4. 25. März 2008 um 22:58

    es gibt verschiedene arten von unendlich.
    was mathematik angeht fühle ich mich unendlich doof. einerseits. andererseits ist es mir unendlich egal. weil die höhere mathematik nur unbewußt in mein leben einfließt. ich muss nicht hochrechnen, wie lange ich wahrscheinlich brauche, um wahnsinnig zu werden.
    anders ist es natürlich als nasa-angestellteR. ich hoffe mal, dass der kleine astronaut muttern dann mal mitnimmt auf den nächsten planeten.
    vielleicht auch mit tschörman wings?

  5. Doro
    27. März 2008 um 10:55

    habe gerade meinen Hausmathematiker gefragt. Unendlich ist keine Zahl. Deshalb kann man mit „der“ dann auch nicht rechnen. Man sagt nur, etwas strebt gegen unendlich.

    Also hast du das, Annette, schon richtig so gedacht.

    Grüße aus Schwäbisch Hall
    Doro

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: