Faxen


Leute gibt’s…

Da sitzt doch irgendwo in Köln so ein Vollheinz und fühlt sich von der örtlichen ARGE ungerecht behandelt, weil er angeblich aus antisemitischen Gründen diskriminiert wird. Okay, kann ich nichts zu sagen, da ich weder bei der ARGE arbeite noch in Köln wohne. Ein Indiz dafür, dass der Gute etwas paranoid ist, könnte sein, dass er in seinen Schreiben scheinbar die halbe Stadtverordnetenversammlung, Gott, die Welt und seinen Bruder beschuldigt…

Aber wer gibt dem das Recht, mir mitten in der Nacht seine gesammelten bescheuerten Briefe auf mein Fax zu jagen???  👿 Wir reden hier nicht von einer Seite, sondern rund 15, die er dreimal an unsere Nummer verschickt hat – jedes Mal mit einem schicken Deckblatt, in dem er bittet, wir mögen uns für die jüdischen Bürger in Deutschland einsetzen. Hallo? 15 Seiten? Nur gut, dass ich schon beim ersten Fax daneben saß und den Quatsch unterbinden konnte (ich habe erst einmal das Papier rausgenommen – ha! – und dann in der Anleitung nachgelesen, wie man den Empfang abbricht!). Beim 2. und 3. Versuch konnte ich viel schneller reagieren und mittlerweile weiß ich auch, wie man den Speicher in unserem Faxgerät löscht… Etwas, dass ich gestern Abend um kurz vor Mitternacht ganz dringend lernen wollte… 😈

Über Nacht habe ich dann wieder das Papier rausgenommen, aber heute früh waren zum Glück keine neuen Ergüsse  gespeichert!  Glück gehabt, sonst hätte ich den mal angerufen und ihm ein paar warme Worte gesagt! Papier und Farbpatronen wachsen doch nicht auf Bäumen!

Mich nerven ja schon die allfälligen „Ich will ihr Auto kaufen“-Faxe, aber das ist selten und auch nur je eine Seite, aber 15 Seiten finde ich absolut frech!

Advertisements
Kategorien:NÄHbenbei bemerkt
  1. 3. April 2008 um 15:57

    woher hat der denn deine nummer?
    und… bist du jetzt eigentlich durch das unterbrechen des faxes eines hilfesuchenden mitbürgers antisemitisch? *kopfkratz*

  2. nosupermom
    3. April 2008 um 16:06

    die nummer ist die faxnummer der – nicht mehr existierenden – firma meines mannes und kursiert noch im internet.

    und zu deiner zweiten frage: ich werde es merken, wenn michel friedman eine böse doku über mich bringt!

  3. 3. April 2008 um 20:04

    *gg*
    hauptsache im fernsehen…! 😉

  4. 3. April 2008 um 22:33

    du könntest den ganzen blog ausdrucken und ihm schicken. dreifach. den beitrag über ihn fett. muahahaha.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: