Startseite > Verflixt und zugeNÄHt > Regenbogensocken

Regenbogensocken


Frisch angeschlagen habe ich heute die Regenbogensocken.

Anschlag 60 Maschen; da ich das Bündchen 2re, 2 li stricke, habe ich die Maschen 16 – 14 – 16 – 14 auf die 4 Nadeln (die schicken aus Ebenholz) verteilt.

1. Versuch:
Nachdem ich schon die ersten verkürzten Reihen über die 1. und 4. Nadel fast fertig habe, stelle ich fest, dass ich nach dem Bündchen vergessen habe, die Maschen neu (nämlich viermal 15) zu verteilen. 😦 Dadurch verschiebt sich alles! Also, alles wieder zurückstricken… *grummel*

2. Versuch:
Aus irgendeinem Grund war ich felsenfest der Meinung, dass die verkürzten Reihen nur über zwei Nadeln gestrickt werden, nämlich die erste und die vierte. Dass das dann mit den Maschen nicht so ganz aufgeht, lässt mich nicht etwa stutzig werden (oder jedenfalls nicht sehr lange). Nein, ich bin ja von meiner überragenden Intelligenz so überzeugt 😉 , dass ich mir das passend rede 🙄 und nach Beendigung der v. R. auf 1. und 4. Nadel die zwei Runden über alle Maschen stricke.

Als ich im Anschluss daran mitnichten den Rundenanfang auf der 3. Nadel habe, gibt mir das doch zu denken… 😕

Nachdem ich mir das Ganze dann einmal als Chart aufgemalt habe, fällt der Groschen pfennigweise… 😳

Also, alles wieder zurückstricken… 😈

3. Versuch:
Three is the charm! Bislang sieht es ganz gut aus…

Foto folgt!

Regenbogensocken (5)Regenbogensocken (3)

Advertisements
  1. 29. April 2008 um 09:25

    Der Klassiker: „Ich hab das Muster doch richtig gelesen (überflogen wäre der richtige Ausdruck gewesen) und auswendig gelernt (vage im Kopf wäre hier richtig gewesen)“. Das passier mir auch immer sehr gerne! Gnarf!

    Ich drücke die Daumen, dass der Rest der Socke und auch die Zweitsocke gut klappen 🙂

  2. 29. April 2008 um 16:45

    da bin ich aber gespannt wie die dann in blöh aussehen…
    du bist ja wirklich schwer am schaffen – und hier passiert NIX, aber das wenigstens mit schmackes… 😉

  3. 29. April 2008 um 19:04

    Na das sieht doch sehr vielversprechend aus! Und ich gebe zu, ICH hab die Dinger noch nicht gestrickt 😉 – allerdings gibt es so unendlich viele Muster für Socken auf dieser Welt – wer hätte das noch vor 20 Jahren gedacht? Da war ich über mein einziges Sockenbuch hoch erfreut 😆 – jetzt muss ich langsam anbauen 😉 – die Tapetenrollen mit diversen Mustern finden auch in der Abstellkammer kaum noch Platz 😆

  4. nosupermom
    29. April 2008 um 22:01

    Ja, Bücher werden auch noch einmal mein Untergang… Und da sind noch keine ausgedruckten Anleitungen dabei… Was mache ich nur? Mikroverfilmen?

    Ich habe natürlich nach den ersten beiden verkürzten Reihenabschnitten auf dem Foto oben gleich den nächsten Bock geschossen: Statt mit Nadel 1 anzufangen, habe ich wohl gepennt und bei 4 angefangen, noch zwei „Rapporte“ gestrickt, mich gewundert, warum das so schepp ist, den Fehler gefunden, kreativ geflucht – und geribbelt… 😈

    Mittlerweile bin ich aber schon beim 2. „Rapport“ des Fußes – und ich musste Superdad gar nicht den Fuß umformen zur 1. Anprobe, also scheint es alles zu stimmen.

    Das Muster ist so simpel; keine Ahnung, warum ich so viele Fehleer gemacht habe! 😕

  5. 30. April 2008 um 10:00

    Restsocken sind was Schönes……dieses Muster sieht interessant aus.
    Nosupermom hat ich angesteckt…hab bei Ebay Bändchengarn ersteigert. Von Hand angemalt… 😀 …mal sehen was ich damit machen werden. Ein Top fürs Töchterlein..klein anfangen ist besser als groß und nicht fertig werden.
    Viel Spaß für deine Socken

  6. nosupermom
    30. April 2008 um 13:02

    Das hier sind aber KEINE Restesocken, sondern aus einem ganz frische gekauften Knäuel gestrickt!

    Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem Bändchengarn 😀

  7. 30. April 2008 um 20:01

    schicke nadeln! 😉

  8. nosupermom
    30. April 2008 um 20:04

    Ja, nicht? Die habe ich von einer supernetten Person zum Geburtstag bekommen! 😀

  9. 1. September 2008 um 17:23

    Hey!
    Ich hab dich ueber die Suche der Regenbogensocken gefunden … wie kommst du bisher zu recht?
    LG

  10. Valeska
    10. März 2010 um 21:58

    Eine Insel!!!

    Ich sitze hier vor meinen ersten Reihen und habe genau den selben Fehler gemacht! Mir kam es zwar auch etwas komisch vor, habs mir aber auch schöngeredet! Danke, danke, danke, dass Du den Fehler beschrieben hast, das hat mir einige Stunden wilde Grübelei und in-die-Ecke-schmeißen erspart!:-O

    • nosupermom
      10. März 2010 um 22:37

      Es beruhigt mich dann doch, dass ich nicht die Einzige mit Knoten im Hirn bin 😀

      Noch viel Spaß beim Weiterstricken!

  1. 11. August 2008 um 08:29

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: