Abi 2008


Das ich das noch erleben durfte!

27 Jahre nachdem ich selber die Allgemeine Hochschulreife erlangt habe, war ich heute – in meiner Eigenschaft als stellv. Vorsitzende des Fördervereins – zu meiner ersten Abifeier! 😀

Ja, auf meiner eigenen Abifeier war ich nicht! Die habe ich einfach boykottiert! Wir hatten nämlich in unserem“ Festkomitee“ ein paar absolut durchgeknallte Oberspinner, die der Meinung waren, dass ein festlicher Rahmen nicht gewünscht sei und wir uns alle in schwarz-weiß-gestreifte T-Shirts mit einer Nummer vorne drauf (à la Panzerknacker) präsentieren müssen, „um die Anonymität an unserer Schule zu betonen und ein Zeichen zu setzen“ 😕 Äh? Unser Direktor kannte uns alle mit Namen und ich persönlich fand es auch absolut nicht anonym, sondern eher sehr schön dort!

Als ich es dann wagte, meine anderslautende Meinung vorzutragen, musste ich mir anhören, dass ich eine „reaktionäre Kuh“ sei und „die Fresse halten“ solle. 😈

Ja, aber gerne doch! Ich bin nach dem mündlichen Abitur mit meiner Mutter nach Spanien gefahren und habe mir mein Zeugnis später im Sekretariat abgeholt…

Insofern war das heute sehr schön! Aber es macht auch nachdenklich! Die ganzen hoffnungsfrohen Gesichter, denen man ansieht, dass sie noch große Ideen und große Träume haben. Hatte ich auch… Und was ist daraus geworden? Wo hätte ich etwas anders besser machen können müssen? Was kann ich heute noch reißen? Geht da noch was?

Ach ja, das Fußballspiel heute Abend habe ich natürlich verpasst (oder habe ich nichts verpasst?)! 😳

Advertisements
Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter:
  1. 13. Juni 2008 um 16:37

    Dieses jungen Menschen die alles noch vor sich haben sind immer schön anzusehen.
    Dieser Elan und Esprit den sie haben, sollte man ihnen einfrieren lassen, ein Teil davon, damit sie ihn in schlechten Zeiten, an denen es nicht so gut läuft wieder auftauen können und dann wenigstens das Gefühl wieder bekommen alles noch mal von NEU zu beginnen.
    Aber ist es denn das was wir „Alten“ überhaupt wollen? Von NEU beginnen, ne…also du würdest, könntest oder wolltest nichts besser/anders machen. Aber was reißen kannst du jederzeit…nur Mut!!! 😕
    LG

  2. 14. Juni 2008 um 13:57

    eine interessante frage – was kann man jetzt noch reißen? und wohin kann oder soll es dann führen. typische midlifecrisis-frage, glaube ich.

    zeit zurückdrehen? nein danke. never. das möchte man ja nicht alles noch einmal erleben. wahrscheinlich würde man gar nix besser machen, weil man ja wieder so doof und naiv wäre.

    ich wollte vor einführung der bescheuerten studiengebühren eigentlich noch mal zur hochschule, einfach nur für mich. nüchtern betrachtet habe ich aber wahrscheinlich gar nicht mehr die kraft, neben der arbeit noch „mal eben“ eine arbeit zu schreiben und ein rigorosum durchzustehen.
    was solls.

    natürlich bin ich neugierig, was supermom sich so vorstellen könnte….

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: