Startseite > NÄHbenbei bemerkt > Tagged by Tini

Tagged by Tini


Okay, so now it happened to me… 😳 Tini tagged me and I ‚m playing along 🙂

The Rules: each player answers the questions. At the end of the post, the player then tags 5 or 6 people and posts their names, then goes to their blogs and leaves them a comment, letting them know they’ve been tagged and asking them to read your blog. Let the person who tagged you know when you’ve posted your answer.

1. What I was doing 10 years ago:

Ten years ago my eldest son was almost two years old and I tried real hard not to die of boredom while running my heels off visiting all our cities playgrounds, children’s play circles and so on. I became a regular at our library (yes, the one with almost only German books…. 😀 ). And we were just waiting for our house to get finished so we could move there from our flat with the neighbors from hell.

2. What 5 things are on on my to-do list for today (in no particular order):

  • bring a parcel to the post office
  • cast on the Mojo socks
  • cook a healthy and nutritious meal for the kids (or just feed them pizza)
  • read a lot
  • watch „Aktenzeichen XY“ on TV

3. Snacks I enjoy:

  • Chocolate („Dunkle Vollmilch“ by Ritter Sport)
  • Strawberries
  • water melon
  • pineapple
  • icecream

4. Things I would do if I was a billionaire:

  • Buy a house with a large garden and next to no neighbors somewhere near the sea
  • Go to University to study for a medical degree
  • Travel a lot
  • Start funds to finance the education of my sons
  • Donate a good-sized portion to the WWF

5. Places I have lived:

  • Berlin
  • Oftersheim, Baden-Württemberg
  • Walldorf, Baden-Württemberg
  • Kronberg, Hessen
  • Steinbach, Hessen
  • Kriftel, Hessen
  • Frankfurt, Hessen
  • Bad Vilbel, Hessen

And whom am I going to tag now? 😕 I try my luck with Yasmin, Bloomsbury, Sunsy, Bonafilia and Anja.

Have fun 😆

Advertisements
Kategorien:NÄHbenbei bemerkt
  1. 9. Juli 2008 um 17:43

    … oha – ein englisches Stöckchen 😉 – na … ich danke dir, fange es auf und werde mich mal daran versuchen!

    Grüsse,
    Anja

  2. 9. Juli 2008 um 18:15

    man kann das auch auf Deutsch machen… grins 🙂
    Übrigens: Haus ohne Nachbarn an der See: auf nach Nordfriesland!

  3. nosupermom
    9. Juli 2008 um 18:27

    Ich dachte eher an eine Hallig… Meine EIGENE Hallig! Ohne Nachbarn, die mir die Zweige meiner Sträucher abschneiden und dann in den Garten werfen!

  4. 9. Juli 2008 um 18:51

    … also eine eigene Hallig ist ja auch eine Idee – nur hätte ich schon ziemlich Angst, wenn dann die Sturmfluten kommen. Nordfriesland ist aber auch schön 🙂 – wäre in jedem Fall auch eine Gegend, in der ich gut leben könnte.

    @Tini – hast Recht – hätte ich natürlich auch auf deutsch machen können – hm. Mal sehen – vielleicht änder ich das noch.

  5. 9. Juli 2008 um 19:46

    ich habs auf englisch gemacht – blödes spiel ;o))

  6. 9. Juli 2008 um 20:15

    Puhh, ein fieses Stöckchen, in Englisch, und an 5 Leute soll man es weiterwerfen. Mal sehen…

  7. 9. Juli 2008 um 21:04

    Oh oh – ich habs gelesen, bevor ich endgültig den PC ausmachen wollte… 🙂 – ein englisches Stöckchen… oh Mann 😆 – heut schaff ich das nicht, Schätzeken, bin sowas von worn-out, aber vielleicht am Freitag, OK?

    glg – dat Sunsy

  8. 9. Juli 2008 um 21:14

    I wanted to let you know that I’ve posted my answer ;).

  9. nosupermom
    9. Juli 2008 um 21:53

    Ihr seid alle sehr sehr brav 😀

    @Sunsy: Don’t panic! 😆

  10. 11. Juli 2008 um 20:13

    Dieses Stöckchen muss noch warten, Süße… ich hab Horrorkopfschmerzen heute. Wollte nur mal eben rasch den fleißigsten Bloggern eine kurze Nachricht hinterlassen und verdünnisiere mich dann wieder ins Bett. Schade, dass ich nicht verdunkeln kann 😦 – ach! – ich hab ja noch eine Schlafmaske 😛 – hab sie nie benutzt – nu wirds Zeit 🙂

  11. 20. Juli 2008 um 10:42

    Oh ha..kaum da schon erreicht mich die volle Wucht der Bloggerwelt, aber genau das hab ich ja vermisst. Gut, so soll es dann sein, ein kleines englischen Stöckchen wird mich sicherlich nicht aus der Bahn werfen. Theoretisch bin ich in vielen Sprachen vertraut, das Sprechen fällt mir schwer da ich immer zu nervös bin überhaupt richtig zuzuhören, aber wie gut das hier nicht gesprochen wird… 😕
    allerdings werde ich ersteinmal kurz aufräumen sowohl in meiner Waschküche als auch im Email kasten und erst dann werde ich mich dieser Aufgabe witmen…versprochen –>et kütt.

  1. 14. Juli 2008 um 13:59

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: