Startseite > NÄHbenbei bemerkt > Emergency Room

Emergency Room


Seit gut drei Wochen schleppe ich mich hier mit einer Erkältung rum, die einfach nicht so richtig raus will. Die meiste Zeit fühle ich mich wie durch den Wolf gedreht mit Anfällen von Husten, Schnupfen, Kopfweh, Schwindel; nie so ganz doll, aber auch nie wirklich gut! Das finde ich blöd!

Aber jetzt habe ich hier ein fast vollständiges Lazarett!

Erst begann Sohn2 zu bellen wie ein Dorfköter, was ihm den Schlaf raubt und die Nahrungsaufnahme zur Qual werden lässt. Der von mir offerierte Fenchelhonig wird vehement abgelehnt, weil der „bäh“ schmeckt! 😦

Sohn1 stand am Freitag auf und sah aus wie der kleine Vampir – käseweiß, blutunterlaufene Augen mit Augenringen und – noch nie dagewesen und sehr bedenklich – Appetitlosigkeit! Am Samstag ging es dann schon besser und am Sonntag hatte das Kind dann Geburtstag. Gewünscht wurde ein Schokoladen-Möhren-Kuchen (rund) mit Schokoglasur und grüner Schrift! 😯 Wie’s der Kunde wünscht! Total flexibel und serviceorientiert habe ich dann mein Muffinrezept (hier zu finden unter fruchtig-schokoladig) für eine Springform umgewandelt und gebacken. Schließlich wurde ja für Sonntag hoher Besuch in Gestalt der Schwiegereltern erwartet. Aus diesem Grund hatte das Geburtstagskind auch eine Einladung zu einem anderen Geburtstag mit Kinobesuch (Krabat) abgesagt.

Aber es kam ja wie es kommen musste: Die Herrschaften sagten am Sonntag Vormittag ab, da es ja mal wieder drei Schneeflocken in sieben Reihen gab und man bei so einem Wetter nicht fahren könne… 👿

Apart auch der Kommentar meiner Schwiegermutter, als Sohn2 seinen Unmut kundtat: „Ach, dann ruf deinen Freund einfach an und sag, dass du doch kommst!“ 🙄 Hallo??!! Ja, klar! Sehr stilvoll!

Scheinbar schlug ihm dann die Wut (ich hoffe nicht, dass es der Kuchen war…) auf den Magen, denn gestern Morgen hatte ich dann zwei kranke Kinder hier: Bello und ihn.

Und um dem Tag das Sahnehäubchen aufzusetzen, klingelte um 14:00 Uhr das Telefon: „Kannst du mich in ’ner halben Stunde an der S-Bahn abholen? Ich komme heim!“ Superdad? Der Mann, der hier sonst nicht vor 19:30 Uhr einschwebt und eigentlich nur noch hier übernachtet????

Und dann kam er. Weiß wie eine Wand (gut, dass er den dunklen Anzug anhatte, sonst hätte ich ihn hier zuhause nicht wiedergefunden vor der Tapete). Setzte sich mit Anzug und Daunenjacke im Wohnzimmer vor die Heizung und schnatterte. Ging sich umziehen, fiel ins Bett und ward für 4 Stunden nicht mehr gesehen. Als er dann abends wieder ins Wohnzimmer kam, fühlte ich mich an einen dieser Heizpilze erinnert, wie sie für die Raucher im Winter vor den Kneipen stehen. Hochroter Kopf und starke Tempearturabstrahlung.

Mittlerweile sind alle wieder auf dem Weg der Besserung, aber ich fühlte mich wirklich wie Florence Nightingale im Lazarett. Jeder hat was anderes und jeder jammert. Keiner möchte aber wirklich geholfen haben, nichtsdestotrotz aber meine uneingeschränkte Aufmerksamkeit. 😈

Und wenn ich krank bin? Interessiert kein Schwein… Ich könnte mir die Wand mit „gelben Scheinen“ tapezieren und den Kopf unterm Arm tragen, das würde keiner merken!

Advertisements
Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter:
  1. 2. Dezember 2008 um 22:16

    Oh Mann… du hast mein tiefstes Mitgefühl… das Los der Mütter, immer das gleiche. Und Männer sterben irgendwie schon beim ersten Nieser 🙄

    glg, Sunsy

  2. 3. Dezember 2008 um 23:02

    Und ich dachte, es geht nur mir so…

  3. mad
    4. Dezember 2008 um 11:20

    also, es trifft nicht nur MÜTTER… ich bin ja keine, aber ich kenne das auch.
    du arme! O.O

  4. 11. Dezember 2008 um 11:06

    Oh weh… das liest sich nicht gut. Gute Besserung an alle!

  5. 14. Dezember 2008 um 01:16

    Ich wünsche dir starke Nerven… ich glaube, Gott straft die Männer immer mit besonders grauenvollen Erkältungen. Die müssen einfach viel schlimmer sein als die der Frauen. Ganz sicher.. Man muß es sich nur lange genug einreden. 😉

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: