Startseite > Nicht kategorisiert > Und immer fehlt ein Stück

Und immer fehlt ein Stück


Die letzten Nachwehen des Kinderzimmer-Ausmistens: Ich habe den Nachmittag an unserem viel zu großen Esstisch verbracht und mir die Zeit mit Puzzles vertrieben.

Ich liebe Puzzles. Allerdings dürfen sie gerne etwas anspruchsvoller sein… Heute waren es allerdings die 25-, 49-, 54-, 70-, 100- oder 200-Teile-Puzzles mit teils so ergreifenden Motiven wie Schnappi, Jim Knopf, Nemo und gar lieblichen Szenen aus dem Landleben 🙄 😯

Beim Aufräumen traten nämlich diverse Puzzleschachteln wieder ans Tageslicht, deren Inhalt bereits bei einer einfachen Sichtkontrolle als nur marginal vorhanden bezeichnet werden konnte. Die Teile waren dann, zusammen mit den anderen Dingen, auf etliche Spielzeugkisten verteilt.

Und mir oblag dann heute die ordnungsgemäße Zusammenführung.

Toll ist auch, dass bei den Puzzles z.B. „100 Teile“ auf der Schachtel steht, in Wirklichkeit das Bild aber aus 104 Teilen besteht. Raised Eyebrow Da sich die Puzzle mit gleicher Anzahl an Teilen auch verdammt ähnlich sahen, musste ich doch allen Ernstes die Puzzles legen, um festzustellen, welches Teil in welche Schachtel gehört. Angry With Chainsaw

Und was soll ich sagen, bei mindestens fünf Puzzles haben ein oder zwei Teile gefehlt. Die ganze Arbeit umsonst!

Jetzt stehen die Mistdinger im Keller und ich überlege, was ich damit mache…

Advertisements
Kategorien:Nicht kategorisiert Schlagwörter: , ,
  1. 8. Januar 2009 um 11:17

    Zusammen mit dem Sohn rituell im Garten verbrennen… bei dem Wetter ist das doch genau richtig, so ein kleines Feuerchen…

  2. Frau Argh
    8. Januar 2009 um 11:22

    dem vorschlag schließe ich mich an ^^ kam mir auch gleich in den sinn – und schnappi zu verbrennen MUSS einfach eine gute tat sein…*hargh*

  3. 8. Januar 2009 um 17:41

    vielleicht noch drumrumtanzen?

  4. 8. Januar 2009 um 18:35

    Ja, es ist schwer, sich von Puzzles zu trennen… sie haben ja mal viel Arbeit gemacht ;).

  5. 9. Januar 2009 um 08:17

    Jo, das kenn ich auch 😆 – doch gar nicht so übel, wenn man älter wird und die Kinder aus dem Haus sind… 😉

    glg, Sunsy

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: