Startseite > NÄHbenbei bemerkt > Konjunkturpaket

Konjunkturpaket


mutiert gerade in Windeseile zu meinem bisherigen Unwort des Jahres.

Jeder verranzte Laden bewirbt derzeit seine Waren unter dem Oberbegriff Konjunkturpaket: Autohäuser, Krankenkassen – und jetzt auch das örtliche Möbelhaus. Die gleichen Küchen, die es immer gibt, zu den gleichen Preisen wie sonst auch, aber jetzt ist es das „Küchen-Konjunkturpaket 2009“! 🙄

Ich bin ja gespannt, wann die ersten Scheidungsanwälte mit der Abwrackprämie werben…

Advertisements
Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter:
  1. Frau Argh
    5. Februar 2009 um 10:11

    ein gewisser KS wollte noch im dezember DEN marketing-gag überhaupt bringen…“konjunkturgutscheine“ oh mann…konjunkturpaket ist als unwort bei mir übrigens dicht gefolgt von finanzkrise und abwrackprämie…ich kann den scheiss echt nicht mehr hören…zumal mir der ganze mist auch noch enorm das job-finden erschwert -.-

  2. Sprachschätzchen
    5. Februar 2009 um 14:33

    Gerade eben gelesen: Abwrackprämie eines Schuhladens. Für ein paar neue Winterschuhe gibt’s zehn Euro bei der Abgabe von alten Schuhen. Hat aber auch etwas sinnvolles, die gesammelten Schuhe gehen an’s Rote Kreuz. 🙂

    Aber der Gedankengang zu den Scheidungsanwälten ist genial :mrgreen:

  3. 5. Februar 2009 um 19:49

    Hihihi…herrlich, das mit den ANwälten hatte ich mir auch shcon überlegt.

    Liebe Grüße Andrea

  4. 24. Februar 2009 um 20:04

    *LOL* Das wäre mal ein offener und ehrlicher Werbespruch.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: