Startseite > NÄHbenbei bemerkt > Rain in May

Rain in May


Es ist Mitte Mai und es ist scheißkalt! Und es nieselt dauernd vor sich hin! Was macht man bei so einem miesen Wetter? Na klar! Geocachen! 😯

Nichts ist so schön, wie bei Dauerregen durch den Matsch am Feldrand zu laufen /höchstens noch eine Wurzelbehandlung ohne Narkose…)!

Aber so eine idyllische Endstation entschädigt dann doch für vieles:

Endstation

Und einen schicken Geocoin hat Superdad auch mitgenommen (an einem anderen Cache), den wir morgen oder übermorgen wieder auf die Reise schicken wollen:

GC1QX4C

Einen Multi musste wir dann am Final abbrechen, da die minderjährigen Familienmitglieder meuterten. Alle waren nass bis auf die Haut, nachdem wir uns erfolglos an mehreren aussichtsreich erscheinenden Stellen durch Unmengen von Brennnesseln, Holunder und irgendeinem anderen Gesträuch gewühlt haben und es wurde immer kälter. Bäh! Na ja, wir wissen ja jetzt, wo wir bei besserem Wetter suchen müssen! 😀

Advertisements
Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: