Startseite > NÄHbenbei bemerkt > htc 7 mozart – test (3)

htc 7 mozart – test (3)


So, jetzt habe ich das HTC 7 mittels USB (der Anschluss ist übrigens nicht unten wie der Dockanschluss beim iPhone, sondern links an der Seite ) an den Mac gehängt und werde zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Akku laden und mit iTunes synchronisieren. Letzteres klappt nur, wenn ich mir den Windows Phone Connector (derzeit noch als Beta-Version) besorge, denn was für den Mac iTunes ist, das ist für Windows Zune. Und von Zune gibt es keine Mac-Version. Schwach! 👿

Der Connector lässt sich apple-like problemlos installieren. Er möchte allerdings, dass bei der Installation der Safari geschlossen wird und behauptet ganz frech, er wolle Microsoft Office 2008 installlieren… :mrgreen: Safari zu und alles läuft.

Mit installiertem Connector kann ich mir nun meine Musik, meine Hörbücher und meine Podcasts aus iTunes auf das HTC 7 ziehen. Bei Musik und Hörbücher kann ich ziemlich differenziert auswählen, was synchronisiert werden soll: nach Genre, Künstler oder auch einzelne Titel. Bei den Podcasts ist das nicht so. Da kann ich nur den Anbieter/Verfasser wählen und es werden ALLE Titel aus iTunes rüberkopiert. Oder auch nicht, denn irgendwann ist der Speicher (immerhin hat das Mozart 16 GB) voll. Mal davon abgesehen, dass er mir einen Großteil der Podcasts doppelt kopiert hat. Die kann ich zwar manuell löschen, aber beim nächsten Sync sind sie wieder da…

Wenn ich im Connector den Inhalt des Windows Phone anschaue, dann bekomme ich alle Inhalte nach Künstler sortiert angezeigt und innerhalb des Künstlers alphabetisch. Sehr praktisch bei Podcasts 😈 Die hätte ich schon lieber chronologisch…

Na, da will ich doch einmal schauen, wie sie tatsächlich auf dem Gerät vorliegen! Äh… Geht nicht, denn wenn ich den Musik&Videos-Hub anklicke, sagt mir mein Telefon, dass die Synchronisierung abgeschlossen ist und ich bitte die Verbindung trennen möge, um mir die Inhalte anzuschauen. (Den Marketplace kann ich ebenfalls nicht aufrufen.) Nun hängt das Phone aber eben auch zum Laden dran und ich möchte es mitnichten trennen. Das hat Apple besser gelöst!

Geistesblitz! Ich werfe das Windows Phone im Finder aus! >>>>> Nö, hat nichts gebracht! Ich muss jetzt also warten, bis es aufgeladen ist, um mir die Inhalte von Zune anzuschauen. Doof!

Na, wenn ich gerade am Meckern bin, dann kann ich ja auch noch mehr schreiben, was ich nicht mag am Windows Phone:

Ich finde die Bedienung nicht wirklich intuitiv. Ich meine, ich habe seit fast 30 Jahren mit EDV zu tun und bin definitiv technikaffin, aber hier ist mir zuviel Gewurschtel. Um Einstellungen und Untermenüs zu finden, muss man schon gut suchen.

Unübersichtlich finde ich den Aufbau der verschiedenen Anwendungen. Für jedes E-Mail-Account wird auf dem Startbildschirm eine eigene Kachel angelegt, was bei drei Accounts schon eine Menge Platz wegnimmt. Die Kacheln sind gut anderthalb mal so groß wie die iPhone-Apps und daher passen auch nur zwei nebeneinander.

Innderhalb der Anwendungen kann man sowohl vertikal scrollen als auch horizontal, was ich verwirrend finde. Die Überschriften der Nachbar-Screens ragen in den jeweils aktuellen Screen rein und wirken sehr abgehackt. Ich finde das Layout unüberscihtlich, auch wenn es von weitem betrachtet sehr chic und modern aussieht.

Screenshots kann man leider auch nicht machen, sonst würde ich jetzt mal zeigen, was ich meine.

Nicht in allen Anwendungen sehe ich, ob ich eine WIFi-Verbindung habe oder wie spät es ist

Toll finde ich die Tastatur, die sehr schön übersichtlich aufgebaut ist. Beim Schreiben von Mails macht auch das Windows Phone Vorschläge, die ich a) treffender finde als beim iPhone und vor allem werden mehrere Vorschläge nebeneinander in einer Leiste angezeigt, aus der man durch Anklicken wählen kann (oder es einfach bleiben lässt; das mir beim iPhone so verhasste „Zwangsersetzen“, wenn ich zu schnell bin und nicht rechtzeitig den Vorschlag ablehne, entfällt hier glücklicherweise).

So, jetzt bin ich erst einmal müde und gehe schlafen. Morgen vielleicht mehr!

Advertisements
  1. PaulB
    13. November 2010 um 21:39

    Kauf dir nen PC mit Windows 7 … die „richtige“ Zune Software ist nämlich tierisch geil 🙂 nicht dieser Connector Scheiß für die 0,1% Randgruppe.

    • 13. November 2010 um 21:53

      Eh ich mir jemals wieder ’nen PC mit irgendeinem Windows kaufe, bohre ich mir lieber ne rostige Gabel ins Auge! Seit ich nämlich den Windows-Kram aus dem Haus habe, ist das Arbeiten am Computer viel entspannter geworden. Sorry, aber Windows überzeugt mich ü-b-e-r-h-a-u-p-t nicht mehr!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: