Startseite > NÄHbenbei bemerkt > Atomausstieg selbst gemacht

Atomausstieg selbst gemacht


Nachdem ich vor einer ganzen Weile bei Zimtapfel einen Artikel über Ökostrom gelesen hatte, habe ich mir vorgenommen, auch unseren Stromanbieter zu wechseln.

Aber wie das immer so ist… Das Leben geht weiter und ich habe es vergessen.

Bis jetzt mit den Castortransporten das Thema wieder nach oben schwappte.

Grundsätzlich ist die Sache mit dem Atomstrom ja nicht dumm. Keine CO2-Emissionen. Wenn da nicht das unwesentliche Problemchen mit der Entsorgung wäre. Und die Gefahr, die im Falle eines Falles von einem AKW ausgeht.

Und mein immer stärker werdendes Gefühl, dass unsere Regierung nicht wirklich ehrlich zu uns ist.

Also habe ich mich auf der Seite Atomausstieg selber machen informiert und mich schließlich für Naturstrom entschieden.

Ich freue mich, Superdad freut sich und die Kinder bestimmt auch, wenn ich ihnen das morgen erzähle!🙂

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter: , ,
  1. 19. November 2010 um 00:29

    Oh, das freut mich ja gleich doppelt! Einmal natürlich die Tatsache des Wechsels an sich, aber auch, das ich den Anstoß dazu gegeben habe.🙂

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: