Archive

Archive for Januar 2011

AAPzM – Rasierst du täglich deinen Damenbart?

31. Januar 2011 8 Kommentare


Diese Zeile aus dem Song „Lasse redn“ von den Ärzten fiel mir als erstes ein zur Aussage

Damenbärte sind auch ein Kopfschmuck

das sich der Valentiner ausgedacht hat.


Wer einen Damenbart hat und nicht so auf diese Art Kopfschmuck steht, die muss evtl. zum Rasierer greifen.

Ich habe keinen, aber ich befürchte, dass tägliches Rasieren bei mir nicht ohne Verletzungen abgehen würde. Das Ergebnis würde dann wahrscheinlich so aussehen:

😯

Kategorien:Quatsch mit Soße Schlagwörter:

AAPzM

27. Januar 2011 3 Kommentare

Nein,, ich bin nicht beim Schreiben mit dem Kopf auf die Tastatur gefallen… :mrgreen:

AAPzM steht für Außerordentlich Aussagekräftiges Projekt zum Mitmachen, einer Aktion von Paradalis, die ich ganz witzig finde (und die mir vielleicht sogar hilft, wirklich regelmäßig zu bloggen…).

AAPzM steht unter dem Motto

Da ich etwas später einsteige, habe ich die Buchstaben A und B bereits verpasst, aber jetzt ab C gebe ich mein Bestes 🙂

Die Aussage für den Bucstaben C ist

Chaos herrscht, wenn man zu faul zum Suchen ist.

Das ist auch wirklich ein guter Punkt für mich um einzusteigen, denn dies könnte mein Lebensmotto sein. Früher sagte ich immer, auf meine Unordnung angesprochen, „Der Kleingeist hält Ordnung, das Genie überblickt das Chaos!“ und es stimmt auch! Wenn ich auf meinem Schreibtisch alles recht wirr und kreuz und quer liegen habe, finde ich sofort alles wieder. Räume ich auf (oder noch schlimmer: räumt jemand für mich auf und wenn es nur ist, dass alle Blätter fein ausgerichtet übereinander liegen), finde ich nichts! „Ein Griff genügt – und die Sucherei geht los!“ könnte man das dann überschreiben!

Ein früherer Kollege hat das mal sehr nett ausgedrückt: „Auf Ihrem Schreibtisch herrscht ein Organisationsprinzip, welches sich Außenstehenden nicht auf Anhieb erschließt!“ :mrgreen:

Manchmal wünsche ich mir schon etwas mehr Ordnung (und in manchen Bereichen, z.B. meiner Küche, habe ich auch Ordnung), so im Keller im Werkzeugregal. Wir sind da sowieso eher minimalistisch ausgestattet und das bisschen, was wir haben, liegt kreuz und quer im Regal und man findet nie das, was man sucht bzw. man muss wirklich suchen, um zu finden. Und jedes Mal, wenn wir wieder irgendein Werkzeug gebraucht haben, nehme ich mir vor, dort mal Ordnung zu schaffen, Sachen wegzuwerfen und vernünftiges Gerät anzuschaffen. – Und dann vergesse ich es wieder – bis zum nächsten Mal.

Und jetzt für die ganz Hartgesottenen noch ein Foto des Corpus Delicti 😳 :


Kategorien:Quatsch mit Soße Schlagwörter:

Herz verloren


Kategorien:Quatsch mit Soße

Nicht mein Jahr

22. Januar 2011 4 Kommentare

Definitiv ist 2011 nicht mein Jahr! Jedenfalls nicht beim Stricken.

Nach dem Ishbel-Debakel, bei dem ich meinen Schal auch nur fertigstellen konnte, indem ich mit einer ganz anderen Wolle abkettete, habe ich ein neues Sorgenkind.

Ich stricke einen Möbiusschal, für den angeblich 350 m Sockenwolle reichen. Ich habe jetzt bereits einen ganzen Strang verstrickt und muss noch zwei Reihen stricken. Allerdings reicht meine Wolle noch für vielleicht eine halbe Reihe! 👿

Wenn also jemand von euch noch ein paar Meter Tausendschön „Giftmischung“ übrig hat (Sockenwolle 4-fädig, 75/25), dann wäre ich froh und dankbar über eine Kontaktaufnahme.

Wenn das mal nicht ins Auge geht!

19. Januar 2011 2 Kommentare

Boah, so etwas habe ich noch nicht gesehen!

Schaut doch mal bitte hier bei Kalinumba, was sie für einen oberaffenrattenscharfen Schal entworfen hat!

Habt ihr so etwas schon mal gesehen? Wer von euch möchte den denn mal für mich stricken? Na? :mrgreen:

Nicht alle auf einmal! Nein, wer schnipst kommt nicht dran….

Kategorien:Verflixt und zugeNÄHt Schlagwörter: ,

Pigs in Space

17. Januar 2011 7 Kommentare

Schon lange habe ich mich geärgert, dass ich beim Kochen nicht so wirklich unbeschwert meine Podcasts / meine Hörbücher / meine Musik auf dem iPhone hören kann. Ich höre immer über Kopfhörer und da meine Zuhause-Hose keine Taschen hat, liegt das iPhone auf der Arbeitsplatte und wenn ich zum Kühlschrank gehe oder mich irgendwie bewege, muss ich es immer mit mir rumtragen.

Das ist jetzt anders geworden, denn jetzt beschallt dieses spacige Schwein meine Küche (und wenn ich es ganz laut stelle, dann dürfen auch die Nebenhäuser MeatLoaf, AC/DC und Iron Maiden hören…):

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter: ,

Streitkultur unter Geschwistern


Das Motto lautet:

Lieber Blutverlust als Gesichtsverlust!

😈

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter: