Startseite > NÄHbenbei bemerkt > Eine Rarität

Eine Rarität


Wer sich schon aktiv mit dem Thema Geocaching auseinandergesetzt hat, ist auch an den so genannten Trackables sicher nicht vorbei gekommen. Trackables sind Travel Bugs oder Geocoins, die auf die Reise von Cache zu Cache geschickt werden. Hier gibt es ganz einfache, sehr originelle oder individuelle, selbst gebastelte, die nur einen Travel Bug-Anhänger (den so genannten Dog Tag) bekommen und käuflich zu erwerbende.

Und es gibt auch echte Raritäten. Zu denen zählen die drei Travel Bugs, die die Gründer von Groundspeak zeigen: Jeremy Irish, Elias Alvord und Bryan Roth.

Wenn ich es richtig verstanden habe, werden diese Trackables nur von den drei Gründern persönlich verteilt, wenn sie auf Events anzutreffen sind.

Das Geocaching Magazin hat letzten Monat eine Verlosung eines kompletten Sets veranstaltet. Und jetzt wollt ihr sicher wissen, wer die gewonnen hat, oder?:mrgreen:

 

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter: ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: