Archiv

Posts Tagged ‘Kindermund’

Auf ein Neues…

1. Januar 2011 2 Kommentare

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr mit viel Glück, Erfolg, Zufriedenheit und allem, das ihr euch wünscht!

Wir haben den Silvesterabend ruhig angehen lassen.

Nach einer leckeren Lauch-Käse-Suppe haben wir uns das obligatorische Dinner for one reingezogen und dann die Kids bei Trivial Pursuit abgezockt :mrgreen: Okay, das war unfair, denn wir haben nur eine alte Edition (bestimmt 20 Jahre), so dass die Kids bei den Fragen aus dem Bereich Unterhaltung und Sport und Vergnügen gar nicht mitreden konnten und der Erdkunde-Bereich auch noch die Sowjetunion kannte 😳 Da müssen wir wohl mal nachbessern…

Nett, wie wir sind, haben wir natürlich Hilfestellung gegeben. Die Genius-Edition ist immerhin ab 15 und so alt ist noch keiner der Herren Söhne.

Besonders schön war, wie Superdad Sohn2 unterstützte:

Frage: „Wo steht die Kaaba, das zentrale Heiligtum des Islams?“

Sohn2: ?

Superdad: Denk mal an die Mama!

Sohn2: ???

Superdad: Was macht die denn den ganzen Tag?

Sohn2: Ah, ich hab’s! Mekka!

😯

👿 Hallo???!!!! Geht’s noch? 👿

 

Heute war’s dann ein sehr ruhiger Tag, an dem ich an meiner Strickjacke weiter gestrickt habe. Leider ist mir die Wolle ausgegangen, so dass ich jetzt nachbestellen musste.

Als nächstes Projekt könnte ich mir den Organic Feather ’n‘ Fan Wrap vorstellen. Leider finde ich nirgends Angaben, ob ich dafür auch Reste verwenden kann oder ob man besser immer ganze Knäuel von Garn hat. Aus vielen vielen Resten (ich schwanke zwischen Meeresfarben oder Beerentönen) könnte ich mir das gut vorstellen. Bis jetzt habe ich mir das Muster noch nicht gekauft, weil ich doch noch etwas unschlüssig bin.

Und jetzt gehe ich wohl besser ins Bett, um das Schlafdefizit der letzten Nacht etwas aufzuholen!

 

Verkehrserziehung


Nee, nicht was ihr denkt! DAS heißt Sexualkunde! 🙂

Sohn2 hat derzeit Verkehrserziehung in der Schule und lernt eifrig für die Fahrradprüfung. Gestern gingen wir durchs Städtchen, der Bürgersteig war ein Stück weit durch eine Baustelle blockiert und wir liefen auf der Straße (abgetrennt von selbiger durch solche Baustellenzäune). Auf einmal quietscht es hinter uns und wir hüpfen erschrocken zur Seite. Zwei Mädels, ungefähr so alt wie Sohn2, auf einem Rad (die eine fährt, die andere sitzt auf dem Gepäckträger) und albern rum. Nachdem sie an uns vorbei und wieder auf dem Bürgersteig sind, meint mein Sohn: „Also! Fehler 1: Kein Helm! Fehler 2: Eine sitzt auf dem Gepäckträger! Fehler 3: Die fahren auf dem Bürgersteig! Fehler 4: Die sind viel zu schnell! – Na ja, kann mir ja egal sein, wenn die sterben!“ 😯 „Na ja,“ entgegnete ich, „da reduzierst du aber deine Auswahl an Mädchen!“ „Och, Mama, so dumme Mädchen werde ich eh nicht heiraten!“ 😆

Ich musste zwar lachen, aber wenn es danach geht, hätte ich auch keinen abbekommen! 😳 Muss er aber nicht wissen!

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter: ,

Prost!

30. September 2009 5 Kommentare

Sohn2 lernt für eine Sachunterrichtsarbeit.

Thema: Die Sonnenblume

Aus den Kernen wird Öl gewonnen und daraus macht man Margarita!

Wohl bekomm’s! 😯

Nee, mein Kind! Ich kenne zwar Strawberry Margarita und andere leckere Mischungen, aber die Sunflower Margarita ist mir noch nicht untergekommen…

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter: ,

Bermuda-Dreieck?

17. Juli 2009 4 Kommentare

Kofferpacken im Hause Nosupermom

Ich: „Sohn1, hol doch mal die grüne Bermuda, die ich dir gekauft habe!“

Sohn1 kommt mit grüner Shorts aus Sweatshirt-Stoff.

Ich: „Nein, die Bermuda! Die ist länger!“

Sohn1 kommt mit einer olivfarbenen Shorts.

Ich: „Nein, Bermuda! Länger!“

Sohn1 kommt mit einer olivfarbenen langen Hose.

Ich: „NEIN! So eine grasgrüne, wie die Shorts vorhin, aber in länger! Bermuda eben!“

Sohn1 geht maulend wieder hoch. Gejammer aus seinem Zimmer: „Ich weiß doch nicht, was du meinst….!!!“

Sohn2 ist behilflich und zeigt seinem Bruder, was ich meine.

Sohn1 kommt mit der gewünschten Hose und brummt: „Jetzt weiß ich auch, warum die Bermuda heißen – weil man die nie wieder findet…!“

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter: ,

Brehms Tierleben reloaded

8. Mai 2009 7 Kommentare

Ich sitze in der Küche und lese die Tageszeitung.

Sohn2 kommt herein und lässt seinen Blick über die vor mir liegende „Blick durch die Welt“-Seite gleiten. Plötzlich ganz entsetzt der Ausruf: „Was?! Die haben in München einen freilaufenden Tiger?!“

Ich: ? (Tiger? In Bayern? Die haben doch nur ab und an Problembären… 😕 )

Sohn2: „Ja, Mama, schau mal hier!“ Und er deutet auf die Überschrift eines kleinen Artikels:

Gefährlicher Vergewaltiger bleibt frei

Nein, mein Kind, kein Tiger! (Eher wieder ein Problembär…)

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter: ,

Rasend schnell geht das :)

2. März 2009 12 Kommentare

Sohn2: Wie hättet ihr mich denn genannt, wenn ich ein Mädchen geworden wäre?

Ich: Annika!

Sohn2: Und wie hättet ihr Sohn1 genannt, wenn er ein Mädchen geworden wäre?

Ich: Annika! (ist ja logisch, oder?)

Sohn2: Ich wäre sooooo gerne ein Mädchen…

Sohn1: Dann zieh dir eben Mädchensachen an! Dann bist du halt ein Transrapid!

Sohn2: Scratching Head 3

Ich: Hysterical

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter:

Das Für und Wider

7. November 2008 8 Kommentare

Heute habe ich – wie jeden Tag – Sohn2 von der Schule abgeholt. Da ich ein paar Minuten vor Unterrichtsende da war, habe ich schon einmal seine Jacke vom Haken genommen und seine Spion-Ausrüstung (fragt nicht!), damit wir schnell weg können.

Allerdings hatte er noch Tafeldienst und als ich so wartete und wartete, habe ich mir dann auch den Ranzen schon mal geschnappt.

Und dann war er fertig und wir gingen. Ich bepackt wie ein Esel und das Kind fröhlich und gänzlich unbeschwert 🙂

Auf dem Schulhof fragte ich ihn dann, warum ich denn eigentlich das ganze Gerödel tragen würde. Antwort: „Weil du meine Mutter bist!“ – „Na, toll!“ 👿 – „Weißt du, Mami, Erwachsensein hat Vor- und Nachteile. Das ist jetzt eben einer der Nachteile!“ 😀

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter: