Archiv

Posts Tagged ‘Pullover’

Flohmarkt 01/2015 – Bücher (Stricken, Handarbeit)


Here we go!

Auch zum Thema Stricken (und sonstigen Handarbeiten) bin ich gut mit Büchern eingedeckt. Die musste ich alle UN-BE-DINGT haben und beim ersten Durchblättern waren auch ganz viele Sachen dabei, die ich UN-BE-DINGT nacharbeiten wollte. Beim Wollen ist es auch hier geblieben. Wollen würde ich auch immer noch, allein mir fehlt die Zeit – und dann kommen ja dauernd so viele neue Anregungen dazu.

Um mich also nicht mit dem täglichen Anblick der Bücher im Regal zu belasten und mir ein schlechtes Gewissen zu machen, trenne ich mich jetzt und wünsche den Büchern ein liebevolles neues Zuhause bei jemand, der sich ebenfalls an ihnen erfreut und vielleicht sogar das eine oder andere nacharbeiten kann.

IMG_4875

Stricken à la carte 1 von Marianne Isager – Preis € 9 (plus Porto) ***WEG***

Der geniale Handschuh-Workshop von Ewa Jostes – Preis € 9 (plus Porto) ***WEG***

Schick in Strick – Preis € 1 (plus Porto)

IMG_4876

Das neue Stricken von Horst Schulz – Preis € 25 (plus Porto) ***WEG***

Pullover für kalte Tage von Sabine Dominik – Preis € 15 (plus Porto) ***WEG***

Textil-Karten von Christa Rolf – Preis € 8 (plus Porto)

IMG_4877

Sock Innovation von Cookie A – Preis € 8 (plus Porto) ***WEG***

Charmed Knits von Alison Hansel – Preis € 45 (plus Porto) ***WEG***

Yarn Bombing von Leanne Prain – Preis € 17 (plus Porto)

IMG_4878

Module Magic von Ginger Luters – Preis € 12 (plus Porto)

Woolly Thoughts von Pat Ashforth und Steve Plummer – Preis € 4 (plus Porto)

The Eclectic Sole von Janel Laidman – Preis € 30 (plus Porto) ***WEG***

IMG_4879

Und hier noch ein Schmankerl für die NostalgikerInnen unter euch: vier Exemplare der früher sehr beliebten Handarbeitsbücher, die es u.a. von Tschibo gab. (Im Uhrzeigersinn von links: ein Band ohne Nummer (Tschibo), Band Nr. 2 von „Die schönsten Handarbeiten“, Band Nr. 11 und Band Nr. 12 (beide von Tschibo)). Die Dinger sind sauschwer und daher einzeln schon nur als Päckchen zu verschicken. Am liebsten gebe ich alle zusammen für € 12 (inkl. Porto) ab. Im Gegensatz zu den obigen Büchern sind diese auch gebraucht, allerdings sind auf den ersten Blick alle Anleitungen und Bögen vorhanden. ***WEG***

 

 

Advertisements

Allerhand Gestricktes

3. Januar 2009 6 Kommentare

Ich war ja im alten Jahr nicht so unproduktiv, wie es scheinen mag, auch wenn ich hier schon ewig keine Fotos mehr eingestellt habe. Das lag allerdings daran, dass ich keine gemacht habe… Ja, ich bin eine faule Socke!
Also, was haben wir denn?
Zur Restverwertung habe ich einige Paar Socken für die Kids gestrickt, allerdings ist der Großteil gerade in der Wäsche. Hier also nur ein Platzhalter:

Patchworksocken2

Für den Weihnachtsulme-Adventskalender habe ich Handwärmer, angelehnt an das Muster Mrs. Beeton von knitty, gestrickt:

Mrs Beeton (4)<

Im Dezember hatte meine Tante Geburtstag. Sie ist so die einzige aus meiner weiteren Familie, mit der ich Kontakt habe und die ich auch richtig doll mag. Beim Geburtstagstelefonat kamen wir aufs Stricken und sie gestand mir, dass sie noch nie ein Paar Socken gestrickt hat, weil sie das so schwierig findet. Sie strickt lieber Pullover… 😯

Also habe ich ihr noch schnell vor Weihnachten ein Paar Mojos genadelt, die auch gut angekommen sind:

Mojos for Auntie

Gestrickt aus Fortissima Socka von Schoeller+Stahl auf harmonischen Rundstricknadeln 2,25 mm.

Mojos wollte ich ja auch schon länger mal für mich haben und da kam die neue Wolllieferung 😳 gerade richtig.

Aus der Regenbogenwolle, die es zum Weltaidstag bei handgefaerbt gab, wollte ich mir welche stricken.

Hier die Wolle:
Weltaidstag Regenbogen (2)

Hier die Socken:
Rainbow Mojos (2)

So wirklich zufrieden bin ich nicht. Für meinen Geschmack ist in der Wolle zuviel Blau und zuwenig Grün. Was ich aber viel nerviger finde, ist dass die Wolle beim Stricken total abfärbt und zwar der rote Farbanteil. Ich hatte einen netten Strich über dem Zeigefinger (da, wo der Arbeitsfaden lang läuft) und rote Hände. Insbesondere die Fingenägel sahen sehr schick aus. Schon einmal dunkelroten Nagellack ohne Unterlack aufgetragen und den dann nicht richtig entfernt bekommen? Ungefähr so sah das aus…

Das heißt, dass diese Mojos nicht sofort angezogen werden können, sondern erst einmal eine Sonderbehandlung mit Essigwasser und Mikrowelle bekommen… 😈 Und bei dem Rest der Wolle muss ich mir das dazu schreiben, damit ich es nicht vergesse, wenn ich ihn verarbeite. (Wobei: Ich werde es ja dann merken…)

Zu allem Überfluss sind auch diese Mojos wieder zu groß geworden. Nicht viel, aber ich habe sie an Sohn1 abgetreten, da der größere Füße hat. Irgendwann in diesem Leben Jahr werde ich es ja wohl schaffen, auch für mich ein Paar zu stricken! 👿

In der Wolllieferung ebenfalls enthalten waren diese beiden:

Handgefaerbt Merino ectra fein (2)

Handgefaerbt Minotaurus

Aus dem ersten Knäuel entstehen gerade die Rivendell-Socken, das zweite wird vielleicht einmal zu Baroque-Socken. Mal sehen.

Für die Kids habe ich nach dem Raglanrechner von Strickeria je einen Raglan-von-oben gestrickt. Die Lana Grossa Terzetto-Wolle strickt sich wirklich wunderbar und fühlt sich auch gut an. Die Jungen wollen ihre Pullover jedenfalls am liebsten nicht mehr ausziehen…

RVO für Dennis (3)

RVO für Dennis (4)

RVO für Robin (2)

RVO für Robin

Beim grünen Pullover habe ich ein bisschen gestückelt: Ich war mir nicht sicher, ob die Wolle reicht und habe daher eaus dem Rest der roten Wolle ein paar Reihen gestrickt. Und damit man denkt „des g’heert so“, habe ich an einem Ärmel auch noch einen roten Streifen eingefügt. Jetzt ist die rote Wolle alle (von der grünen sind noch anderthalb Knäuel da… :oops:).

Und ja: Die Pullover sind geräumig. Aber die jungen Herren wollten das so – und sie werden ja eher größer als kleiner…!

Schulprobleme

19. Oktober 2008 4 Kommentare

Nein, dieser Blog mutiert nicht völlig zum Problem-Wälz-Teil, aber im Moment gehen mir eben viele Fragen durch den Kopf und die will ich eben beantwortet wissen, ehe wir eine endgültige Entscheidung fällen. Und da diese Entscheidung vermutlich relativ zeitnah ansteht, hat das Problemelösen auch eine gewisse Dringlichkeit.

Gestrickt wird auch noch: Ein Raglan von oben, bei dem ich derzeit bei den Ärmeln bin und ganz schnell stricke, damit ich fertig bin, ehe die Wolle zu Ende ist. 😉

Und einen Karius-Schal, den ich meiner Mutter zu Weihnachten schenken will. Allerdings habe ich den, obwohl er schon so gut wie fertig war, komplett wieder aufgeribbelt, da er sich an den Kanten fürchterlich eingerollt hat (sah echt aus wie ne Roulade). Ich wollte das heilen, in dem ich einen I-cord-Rand drum rum stricke, aber das hat dem Rollen nicht sooo viel entgegengesetzt.

Jetzt werde ich ihn noch einmal neu stricken und zwar gleich mit angestricktem I-cord-Rand. Und wehe, dass wird nix 👿 !

Zu den Schulproblemen…

Sohn1 ist ja auf dem Gymnasium in der 6. Klasse und hat seit diesem Schuljahr Latein als 2. Fremdsprache. Das gibt es wohl in der Schweiz gar nicht 😦 , dafür müsste er Französisch lernen. Allerdings beginnt die 2. Fremdsprache dort schon in der 5. Klasse, das heißt, es fehlen ihm 2 Jahre in der Fremdsprache (wenn ich mal davon ausgehe, dass die in den anderen Fächern auch nur mit Wasser kochen).

Was tun wir denn da jetzt? Wir können den doch nicht 2 Jahre wiederholen lassen! 😕 Zumal er in den anderen Fächern sich dann zu Tode mopsen würde.

Große Ratlosigkeit macht sich breit…

Nichtsdestotrotz sind wir nach wie vor begeistert von der – potenztiellen – Möglichkeit, ins Ausland auszuwandern!