Archiv

Archive for Dezember 2007

Change daily

30. Dezember 2007 6 Kommentare

Bei der Hobbyschneiderin habe ich einem Forenmitglied eine Kiste Jerseyreste abgekauft und will daraus Slips nähen.

Den Vorrat für die erste Woche 😉 habe ich schon fertig:

Die beiden schwarz-weißen sind nach Kwik Sew 2075 genäht, die übrigen nach Kwik Sew 2908, den ich bei der Weihnachtsulme gewonnen habe. 🙂

Kategorien:Verflixt und zugeNÄHt Schlagwörter: , ,

We didn’t start the fire

28. Dezember 2007 3 Kommentare

Heute habe ich begonnen, die Firestarter-Socken von Yarnissima zu stricken. Die ersten Socken, die ich toe-up stricken werde. Allerdings habe ich auf Rat von Tini für den Anschlag den „magic cast-on“ von Knitty genommen. Dieser Anschlag ist wirklich nicht schwierig und wenn man ihn auf 2 Rundstricknadeln strickt, muss man sicherlich auch viel weniger fluchen! 🙂
Meine Wolle ist „Veilchen“ von Wollmeise.:

Ich habe für Schuhgröße 36,5 16 Maschen angeschlagen und auf 60 Maschen zugenommen. Momentan stricke ich auf einem Nadelspiel Gr. 2,5, aber ich hoffe, dass ich morgen eine zweite Rundstricknadel in 2,5 kaufen kann, denn die vielen Nadeln gehen mir bei dieser Socke tierisch auf den Senkel.

Das Muster ist nicht ganz trivial, da muss ich höllisch aufpassen und vor allem werde ich mich mal auf die Suche nach meiner Zopfnadel machen, denn das Kreuzen der Maschen freischwebend (so mit eine Masche fallen lassen und ganz schnell wieder aufnehmen) ist nix für Mutters Tochter.

Bei der lieben Madhätterin habe ich mir Maschenmarkierer bestellt, dann kann ich auch auf die ollen Quilt-Sicherheitsnadeln verzichten.

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass meine Wolle zu dunkel für das Muster ist, weil man es gar nicht richtig sieht. Das könnte allerdings auch daran liegen, dass ich noch nicht wirklich viel Muster gestrickt habe, das man sehen könnte. Ich werde mal noch einen Rapport runternadeln und dann sehen wir weiter…


edit 29.12.2007, 20:30 Uhr:

Ich habe alles wieder aufgetrennt… 😦 Die Wolle ist einfach zu dunkel, als dass man das Muster gut sehen könnte. Ich gehe jetzt auf die Suche nach neuer Wolle. Leider hat die Wollmeise gerade Urlaub. Woher bekomme ich denn jetzt schöne handgefärbte Wolle? Mir gefällt ja auch die STR-Wolle (Socks That Rock), aber in USA bestellen? Da bin ich gerade auch zu ungeduldig dafür…Die Bambus-Rundstricknadel, die ich heute käuflich erwerben wollte, gab’s auch nicht. Ja, wofür fahre ich denn in ein großes Einkaufszentrum? *gnarf* Will keine Metallnadeln mehr haben! Mist!


edit 29.12.2007, 22:55 Uhr:

So, neue Wolle ist bestellt:

Heckenrose und

Wein & Rot (beide von Dornröschen-Wolle)

Kommen natürlich erst nächstes Jahr, aber immerhin…


edit 01.01.2008, 15:40Uhr:

Dank eines Hinweises im HS-Forum habe ich – bevor ich morgen in den Ort gurke – festgetellt, dass es von Inox (der Marke, die unser Handarbeitsladen führt) keine Bambusrundstricknadeln in 2,5 gibt, da die dort erst ab 3,0 anfangen. 😎

Also habe ich mir die gewünschten Nadeln im Internet bestellt und mich für die Knitpicks entschieden. Da man per PayPal bezahlen konnte, sehe ich doch eine realistische Chance, dass ich bis Ende der Woche mit den Firestartern anfangen kann. Yeah!

I don’t have no time for no monkey business

27. Dezember 2007 2 Kommentare

Ich glaube, so schnell hatte ich noch nie ein Paar Socken fertig… Angefangen Heiligabend abends und heute früh fertig geworden. Man kann also seine negative Emotionen positiv umsetzen – ein interessanter Gedanke!

Das Muster ist Monkey von Knitty , die Wolle ist von Regia, die Größe ist 36/37 (würde ich mal sagen). Die Wolle war nicht unbedingt die beste Wahl für das Muster, aber sie war eben da…

Und so sehen sie an meinem zierlichen *hust* Füßchen aus:

Kategorien:Verflixt und zugeNÄHt Schlagwörter: , ,

Womit habe ich das verdient?

25. Dezember 2007 3 Kommentare

Heute kamen also auch noch die Schwiegereltern zum Essen. Wir sind dieses Jahr nicht essen gegangen, sondern Supermom hat sich selber in die Küche gestellt. Es gab Schweinelende kurzgebraten, dazu interessant geformte Nudeln (sehen aus wie breite kurze Bandnudeln mit Rüschen) und eine absolut leckere Pfifferlingrahmsauce. *schleck*

Schwiegermutter isst allerdings keine Pilze, da die Vergiftungsgefahr zu hoch ist! Da wird jeder Pilz von der Pizza gepult. Genial finde ich es, wenn sie sich im Lokal Jägerschnitzel bestellt und dann jeden Champignon einzeln aussondert. Hallo?! Da bestelle ich mir doch gleich was anderes… Aber seltsame Gebaren dieser Art sind einer der Gründe, warum ich mich dieses Jahr für ein Essen vom heimischen Herd entschieden habe…

Sie kommt also in meine Küche und fragt, was es gibt. Superdad erklärt. „Aha, machst du die Sauce mit echten Pfifferlingen?“ – „???“ – „Na ja, mit echten Pfifferlingen eben.“ – „Was, bitte, sind denn falsche Pfifferlinge? Aus ’ner Zucchini geschnitzt?“ – „Nein, ob die aus dem Wald sind?“ – „Ja, ursprünglich schon. Jetzt aus dem Glas.“ – „Ach… Na, ich dachte, es wären vielleicht getrocknete.“ – „Äh, und aus was sollen die getrocknet sein?“ – „Na, aus gezüchteten.“ – „Man kann Pfifferlinge nicht züchten und gezüchtete Champignons isst du ja auch nicht und überhaupt mach ich dir ne Tütensauce von Kn**r!“

Das Essen wurde von allen Anwesenden gerne genommen, bis nichts mehr da war (ich könnte mich ja in dieses Pfifferlingsauce reinlegen…). Meine Kinder überschlugen sich mit Lob *freu* (und meine SchwieMu lobte ganz ausdrücklich die tolle Sauce (von Kn**r) *arrrrgh*).

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter: ,

Was macht sie denn jetzt? – Die Auflösung

24. Dezember 2007 2 Kommentare

Ihr habt ja recht nette Ideen gehabt… Ich darf euch heute die Auflösung präsentieren:

Nein, kein Penis-Futteral für (kriegsversehrte) Pygmäen, sondern ein paar Handschuhe für Sohn2. Fingerhandschuhe „oben ohne“ mit Käppchen, damit er auch mal Schneebälle machen kann, ohne dass die Hände abfrieren. Falls wir in die Antarktis auswandern sollten, denn in unseren Breitengraden scheint Schnee ja nur noch in der Welt der Reichen und Schönen zu existieren und dann auch nicht dergestalt, dass man Bälle daraus formt…

Kategorien:Verflixt und zugeNÄHt Schlagwörter: ,

Ja, bin ich denn der Grinch?

20. Dezember 2007 12 Kommentare

Bei mir hat Weihnachten einen gewissen Horror-Charakter, aber nicht weil ich alleine bin, sondern weil die ganze Familie da ist. Was gäbe ich darum, alleine feiern zu können! Oder wenigstens nur mit Mann und Kindern.

Am Samstag kommt meine Mutter. Sie ist seit 22 Jahren verwitwet, ich bin ein Einzelkind und somit ist klar, wo sie an Weihnachten ist. Da sie rd. 150 km entfernt wohnt, lohnt sich ein Kurzbesuch nicht, also bleibt sie bis nächste Woche Donnerstag.

Ich mag meine Mutter und wir telefonieren einmal in der Woche, aber sobald wir mehr als 30 Minuten unter einem Dach sind, sind wir ein Päckchen! Ich bin immer noch die (kleine) Tochter, also darf sie mir alles mögliche sagen und ich habe das abzunicken. Sage ich etwas, dann heißt es „Wie redest du denn mit mir?“

Sie ist ja grundsätzlich eine intelligente Frau und liest viel und schaut auch Dokus im Fernsehen, aber zu meinem ausgesprochenen Leidwesen und Unverständnis ist sie auch eine eifrige Leserin der großen Zeitung mit den vier Buchstaben, der gängigen Oma-Zeitschriften (Frau mit Herz, Goldenes Blatt und wie diese Grusel-Postillen heißen) und schaut sich jede dämliche Soap und Telenovela an. Okay, ist ja gebongt! Bin ich ja nicht dabei, geht mich nichts an! Aber – jetzt kommt das große ABER – sie plaudert dann, wenn wir uns sehen, darüber, als wenn das wirklich irgendwie richtig, wichtig und /oder interessant sei…

HALLO???!!!! Interessiert mich das, ob Prinz William mit Kate Moss oder Kate Middleton oder einem schwulen Rhesus-Affen zusammen ist? Wer in welcher Soap mit wem was macht? Wer wen schwängert oder nicht? Heiratet oder sich scheiden lässt oder stirbt? Die sind mir doch genauso wichtig wie ich denen! Welcher vernunftbegabte Mensch gibt denn für so nen Scheiß Geld aus und belässt es dann wenigstens nicht beim einfachen Lesen diesen geistigen Dünnpfiffs, sondern belästigt damit auch noch andere Leute?

Ernsthafte Diskussionen führen (z.B. über Politik, Wirtschaft etc.) ist nicht, denn da sind unsere Meinungen zu unterschiedlich, was ja normalerweise nicht stören würde, und meine Mutter nur diskutiert, um Recht zu bekommen oder zu behalten. Teilweise echtes Stammtischniveau!

Flucht an die Nähmaschine geht auch nicht, denn in der Nähecke steht das Gästebett und alles andere ist irgendwie zusammengepfercht!

Letztendlich bin ich dann froh, wenn sie sich mit den Kindern beschäftigt und mich in Frieden lässt und irgendwann wieder heimfährt. Und ich glaube, sie ist dann auch immer froh, denn meistens macht sie am Abreisetag einen wirklich gelösten Eindruck!

Aber nicht einladen geht auch nicht, da hätte ich ein viel zu schlechtes Gewissen! Bin ich doof oder bin ich doof?

Und am ersten Feiertag kommen noch meine Schwiegereltern. Die erzählen dann vorher schon , dass sie nicht fahren können, wenn es hell ist oder dunkel oder regnet oder schneit oder sehr sonnig ist oder zu kalt oder zu warm. Wenn sie für 13 Uhr eingeladen sind, stehen sie um 11 Uhr auf der Matte und schauen ab 12 Uhr nervös auf die Uhr, weil sie ja wieder heimfahren wollen. Und essen können sie dies und das und jenes nicht und was der eine mag, das verträgt die andere nicht und umgekehrt und…

Ich muss im nächsten Jahr unbedingt zu WWM und wenn ich dann die Million habe, dann fahre ich Weihnachten irgendwo hin, wo mich keiner stört!!!!

Sorry für diesen genervten Eintrag…


edit, 24.12.2007, 21:30 Uhr:

Urrrrgh!!!! Ich habe es gewagt, etwas zu sagen….

Sie steht in der Ecke, an die Heizung gelehnt und liest. (Klar, unser Wohnzimmer fungiert gleichzeitig als Kühlhaus für den örtlichen Supermarkt, da kann man nicht auf der Couch sitzen und lesen, wenn man sich keine Frostbeulen holen will…). Neben ihr steht mein Ficus benjaminii, zugegebenermaßen nicht 100 % standfest. Aus dem Augenwinkel sehe ich, wie der Baum in Schwingung gerät. Und sich wieder beruhigt. Das wiederholt sich vier Mal. (Wenn er umfallen würde, würden die nebenstehenden Pflanzen sich vermutlich à la Domino Day ebenfalls  in die Horizontale begeben!!!) Danach bitte ich sie, etwas aufzupassen, da  der Baum nicht ganz sicher stände.

Na, das hätte ich besser nicht gesagt. Was ich denn hätte, sie stünde da ganz still und ganz in der Ecke und wäre überhaupt nicht an den Baum gekommen („Ich war niemals allein mit diesem Baum!“) und ich würde mir das nur einbilden, das könne ja alles gar nicht sein und yada yada yada. Nein, ich wollte nicht streiten und erwiderte ganz freundlich, dass es dann wohl ein Erdbeben gewesen sein müsse. Daraufhin wiederholt sich die ganze Tirade noch drei – bis elf Mal bis ich dann sagte, es sei ja gut! Seitdem ist Funkstille und um 21:00 Uhr zog Madam („Hach, ich bin ja so müde!“) beleidigt ins Bett ab.

Noch 2 1/2 Tage…

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter:

Was macht sie denn jetzt?

18. Dezember 2007 8 Kommentare

Na, was wird das wohl werden? Strickt sie jetzt Penisfutterale für Pygmäen?

Kategorien:Verflixt und zugeNÄHt Schlagwörter: