Archive

Posts Tagged ‘Resteverwertung’

Flohmarkt 02/2015: Stoffe (überwiegend Patchwork)

18. Januar 2015 1 Kommentar

Jetzt kommen die Patchwork-Stoffe dran, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben und die gut abgelagert sind 😉

Es handelt sich bei allen Stoffen um Baumwollstoffe, wie man sie fürs Patchwork verwendet. Manche sind vollständige Fat Quarter, manche sind etwas mehr, bei einigen fehlt etwas (mal ein Quadrat, mal mehr, mal auch unregelmäßige Stücke, wenn ich Formen zum Applizieren ausgeschnitten habe).

Ich habe keine Lust, jedes Stoffstück einzeln auszumessen und zu fotografieren und verkaufe sie daher als Überraschungspakete zu einem günstigen Preis. Daher bitte auch keine Anfragen zu Einzelfotos.

1. Rosa Überraschung
zu haben für € 5 + Porto

IMG_0001

2. Schwarz-weißorange Überraschung (mit viel Halloween-Effekt 😉 )
zu haben für € 12 + Porto

IMG_0003

3. RotgrünNaturmotive
zu haben für € 5 + Porto

IMG_0004

4. Blaues Wunder
hier hat sich am meisten angesammelt, da blau meine absolute Lieblingsfarbe ist.
zu haben für € 18 + Porto

IMG_0010

5. Weihnachtberraschung
zu haben für € 12 + Porto

IMG_0009

6. Batik-Überraschung

hier sind sowohl echte als auch falsche (nicht durchgefärbte) Batikstoffe dabei.
zu haben für € 20 + Porto ***WEG***

IMG_0005
7. Westfalen-Überraschung
nach meinem Erinnerungsstand sind das hier alles Westfalenstoffe
zu haben für € 25 + Porto (die Kiste bleibt hier; nur der Inhalt kommt zu euch) ***WEG***

IMG_0013

8. Weihnachtberraschung (die Zweite)
noch einmal Weihnachtsstoffe (warum haben ich als Grinch mir so viele Weihnachtsstoffe gekauft????); hier sind auch Flanellqualitäten dabei, die sich bestimmt als kuschelige Kissenrückseite eignen.
zu haben für € 18 + Porto (die Kiste bleibt hier; nur der Inhalt kommt zu euch)

IMG_0014

9. Motivstoff-Überraschung
hier sind nur Stoffe mit Motiven enthalten, die sich prima für bunte Kinderquilts eignen (Stichwort: „I spy with my little eye…“)
zu haben für € 18 + Porto (die Kiste bleibt hier; nur der Inhalt kommt zu euch) ***WEG***

IMG_0016

10. Dinoskelett-Stoffrest

Hieraus habe ich einmal die Rückseite eines Dino-Quilts für Sohn1 genäht. Der hier angebotene rest besteht aus zwei Streifen mit den ungefähren Maßen 40 cm x 120 cm.
zu haben für € 8 + Porto

IMG_0006

11. Blumenstoff
Das ist ein dicker Baumwollstoff, der bspw. für eine Quiltrückseite oder auch für eine Gardine geeignet ist. Die Maße betragen ca. 140 cm x 150 cm.
zu haben für € 12 + Porto

IMG_0007

12. gechinzte Baumwolle

Das hier ist ein dicker bechichteter Baumwollstoff und sollte eigentlich mal eine Regenjacke für Sohn1 werden, dann eine Regenjacke für Sohn2, aber irgendwie sind die Kids schneller gewachsen als ich nähen konnte… Die Maße betragen ca. 140 cm x 450 cm.
zu haben für € 20 + Porto

IMG_0008

13. unifarbene Baumwollreste
Reststücke, die noch sehr gute Dienste in einem Restequilt oder als buntes Binding leisten können.
zu haben für € 7 + Porto (die Kiste bleibt hier; nur der Inhalt kommt zu euch)

IMG_0017

14. Stoffreste des Grauens 😉
Reste (also wirkliche Reste!) aus Leinen, Leinen/Baumwolle oder Baumwolle. Das große jeansfarbene Stück reicht locker für eine Hose, ist aber an ganz ganz vielen Stellen total ausgeblichen. Keine Ahnung, ob man das überfärben kann. Evtl. braucht jemand noch Stoff für ein Nesselmodell???

zu haben für € 3 + Porto

IMG_0011

15. Australian Patchwork & Quilting
44 Hefte aus den Volumes 7 – 12
zu haben für € 3 + Porto pro Heft; wer alle zusammen nimmt, zahlt € 100 inkl. Porto.

IMG_0012

Wer noch mehr Zeitschriften zum Thema sucht, wird vielleicht hier fündig.

Zum Schluss noch der Hinweis: Ich lasse auch mit mir verhandeln (in vernünftigem Rahmen)!

Flohmarkt 01/2015 – Bücher (Stricken, Handarbeit)


Here we go!

Auch zum Thema Stricken (und sonstigen Handarbeiten) bin ich gut mit Büchern eingedeckt. Die musste ich alle UN-BE-DINGT haben und beim ersten Durchblättern waren auch ganz viele Sachen dabei, die ich UN-BE-DINGT nacharbeiten wollte. Beim Wollen ist es auch hier geblieben. Wollen würde ich auch immer noch, allein mir fehlt die Zeit – und dann kommen ja dauernd so viele neue Anregungen dazu.

Um mich also nicht mit dem täglichen Anblick der Bücher im Regal zu belasten und mir ein schlechtes Gewissen zu machen, trenne ich mich jetzt und wünsche den Büchern ein liebevolles neues Zuhause bei jemand, der sich ebenfalls an ihnen erfreut und vielleicht sogar das eine oder andere nacharbeiten kann.

IMG_4875

Stricken à la carte 1 von Marianne Isager – Preis € 9 (plus Porto) ***WEG***

Der geniale Handschuh-Workshop von Ewa Jostes – Preis € 9 (plus Porto) ***WEG***

Schick in Strick – Preis € 1 (plus Porto)

IMG_4876

Das neue Stricken von Horst Schulz – Preis € 25 (plus Porto) ***WEG***

Pullover für kalte Tage von Sabine Dominik – Preis € 15 (plus Porto) ***WEG***

Textil-Karten von Christa Rolf – Preis € 8 (plus Porto)

IMG_4877

Sock Innovation von Cookie A – Preis € 8 (plus Porto) ***WEG***

Charmed Knits von Alison Hansel – Preis € 45 (plus Porto) ***WEG***

Yarn Bombing von Leanne Prain – Preis € 17 (plus Porto)

IMG_4878

Module Magic von Ginger Luters – Preis € 12 (plus Porto)

Woolly Thoughts von Pat Ashforth und Steve Plummer – Preis € 4 (plus Porto)

The Eclectic Sole von Janel Laidman – Preis € 30 (plus Porto) ***WEG***

IMG_4879

Und hier noch ein Schmankerl für die NostalgikerInnen unter euch: vier Exemplare der früher sehr beliebten Handarbeitsbücher, die es u.a. von Tschibo gab. (Im Uhrzeigersinn von links: ein Band ohne Nummer (Tschibo), Band Nr. 2 von „Die schönsten Handarbeiten“, Band Nr. 11 und Band Nr. 12 (beide von Tschibo)). Die Dinger sind sauschwer und daher einzeln schon nur als Päckchen zu verschicken. Am liebsten gebe ich alle zusammen für € 12 (inkl. Porto) ab. Im Gegensatz zu den obigen Büchern sind diese auch gebraucht, allerdings sind auf den ersten Blick alle Anleitungen und Bögen vorhanden. ***WEG***

 

 

Gestricktes

6. Februar 2010 13 Kommentare

Ich muss ja noch ein Foto der fertigen Kirchenfenster-Decke nachreichen:

Kirchenfenster-Decke

Kirchenfenster-Decke

Derzeit stricke ich gerade eine Mütze für Frau Argh.

Hier erst einmal die Wolle in einem freundlichen Schwarz 😉

IMG_0288

Das Muster ist Tempo’s Headcoat.

Zuerst habe ich den Schirm gestrickt und dann die Einlage rein gepfriemelt; gar nicht so einfach… Ursprünglich wollte ich Timtex als Einlage nehmen, aber das ist ja nun einmal leider weiß und ich hatte Angst, dass es durchschimmert. Nach vielem Grübeln habe ich dann die Einlage aus einer alten Computertomograhie-Aufnahme meiner Halswirbelsäule ausgeschnitten… 😳 Sehr stabil, dabei trotzdem flexibel! Macht ’nen guten Eindruck! 😀

Tempo's Headcoat

Beim eigentlichen Mützenteil gibt es keine Schwierigkeiten, wenn man davon absieht, dass mich meine Stricknadeln an den Rand des Wahnsinns treiben! 😈 In 4 mm hatte ich nur noch welche von Clover und die haben ein so starres Seil, dass ich jeden Gedanken, damit Magic Loop zu stricken, vergessen kann! 👿 Daher ruht die Mütze jetzt, bis meine neu bestellten KnitPro-Nadeln eintrudeln. Nie wieder etwas anderes! Und irgendwann kaufe ich mir auch das KnitPro-Set! (Wobei ich welche von Addi und Holz&Stein habe, deren Seil auch sehr flexibel ist, aber dieses Clover-Seil ist ähnlich flexibel wie Kabelbinder! Vielleicht hebe ich die Nadeln auf, falls ich mal jemanden garottieren möchte… 👿 )

Tempo's Headcoat


Tempo's Headcoat

Wie? Ihr könnt nichts erkennen? Tja, schwarze Wolle zu fotografieren, ist nicht ganz trivial… Wenn die Mütze fertig ist, gibt’s bessere Bilder! 😛

Post – viel Post!

20. Januar 2010 8 Kommentare

Heute haben mich die Päckchen beinahe erschlagen!

Zuerst kam der DHL-Bote und drückte mir zwei (na ja, eigentlich drei, aber eins davon war nicht für mich…) Päckchen in die Hand.

Im ersten:

IMG_0261
Acrylgarn, welches für Guerilla Knitting verwendet werden soll

IMG_0263
Sockenwollreste (und auch ganze Knäuel) für meine Restedecke

Das war eine freundliche Gabe aus von Staubkoernchen aus der RAK in Europe-Gruppe bei Ravelry.

Das zweite Päckchen enthielt ebenfalls Sockenwollreste (manche Leute scheinen darunter komplette Knäuel zu verstehen…. 😉 ), die ich von Sunsy im Tausch gegen das Sockenbuch erhalten habe! Danke, du Liebe!

IMG_0266

Und das dritte Päckchen brachte dann wenig später Hermes. Schade, dass ich es nicht fotografiert habe! Es war ca. 30 cm lang, rollenförmig und ringsum mit silberfarbenem Duct Tape verklebt. Habt ihr schon einmal versucht, völlig ungeduldig ein mit Duct Tape verklebtes Päckchen aufzureißen? Nicht so einfach…!

Aber der Aufwand hat sich gelohnt, denn – tätärätääääää – darin war meine neue erste Kopfspindel.

IMG_0268
Eine Anfertigung des Vaters von Kiki (einer leider bloglosen Mit-Ravelerin) aus Goldregen- und Walnussholz mit 24 Gramm Lebendgewicht
IMG_0270
IMG_0271

Da packt mich ja schon wieder der Frust, wenn ich sehe, wie dünn der Faden ist…. Üben, üben, üben…!

Bescherung

29. Dezember 2009 6 Kommentare

Nachdem die liebe Yasmin hier ein Spinnanfänger-Set angekündigt hat, hat gestern der Rosinenbomber das Carepaket abgeworfen der DHL-Bote das Päckchen gebracht:

Ich präsentiere voller Stolz:

links in den durchsichtigen Beuteln:

  • Milchschaf
  • Süddeutsche Wolle (muss ich mit der Dialekt reden? Und wenn ja, welchen?)
  • Bluefaced Leicester

in der oberen Reihe in Tütchen:

  • Mohair
  • Merino-Tussah Kammzug
  • Alpaka roh
  • Bambus
  • Baumwolle

und unten neben der Spindel:

  • Maulbeerseide
  • Ramie

Ist das nicht die unglaublichste Anfängerausstattung, die man sich vorstellen kann? Vielen Dank, Yasmin!

Ich selbst habe mir dann ach noch was geschenkt und zwar zwei Bücher:

Das linke Buch behandelt allerdings nur Kopfspindeln und ich habe eine Fußspindel. Da ich noch überhaupt nicht spindeln kann, möchte ich mir auch den Hirnverzwirner nicht antun und umdenken, wobei ich vermute, dass es auch noch andere Unterschiede gibt, als alles nur vom Kopf auf die Füße zu stellen… 😕

Und zu guter Letzt kam noch ein Päckchen von einer Mit-Ravelrystin, die mir ihre Sockenwollreste abgibt:

Die Kirchenfenster-Decke ist ja fertig, aber dafür habe ich schon eine zweite Decke angefangen. Die Ten-Stitch-Blanket hat mir aber aus meinen Resten nicht gefallen, weshalb ich eine Decke mache, bei der ich hinterher ein bisschen zusammennähen oder -häkeln muss und zwar nach dem Vorbild von Xeena.

Der Urlaub ist gerettet

12. Juni 2009 10 Kommentare

Nachdem ich jetzt tage- und wochenlang alle möglichen und unmöglichen Seiten im Internet durchforstet habe und so ziemlich jeden Anbieter von Ferienwohnungen und -häusern in diesem unserem Lande mit Mails bombardiert habe, haben wir ein Feriendomizil gefunden. Sogar an der Nordsee (in meiner Verzweiflung hatte ich sogar schon in Bayern und im Schwarzwald gesucht; nur einfach weg hier)!

Tätärätäääää! Wir fahren nach – Neßmersiel! Das ist zwar nicht Neuharlingersiel oder Horumersiel, aber Urlaub ist Urlaub. Wir haben eine Doppelhaushälfte mit 75 qm, Garten, Waschmaschine (sehr ! praktisch mit zwei Schmutzfinken) und zwar für 14 Tage! Yeah!

Ich kann gar nicht sagen, wie froh ich bin!

Von Neßmersiel kann man schöne Wattwanderungen nach Baltrum und Norderney machen, endlos am Deich spazieren gehen (ich habe mir in einem Anfall geistiger Umnachtung bei eBay ein Paar Inliner ersteigert – Hals- und Beinbruch!), Schafe gucken, Vögel gucken, einfach nur ausspannen!

Ich überlege nur jetzt schon, wie wir es schaffen, im nächsten Jahr eher zu buchen (also am besten schon jetzt)! Superdad kann ja seinen Urlaub nie planen und da wir ja noch nicht einmal wissen, wo wir nächsten Sommer wohnen werden (Mann trägt sich mit Veränderungsgedanken…), also: in welchem Bundesland, ist die Planung etwas für Fortgeschrittene. Dabei habe ich bei meiner Suche nach Obdach für die Ferien sooo schöne Ziele gesehen. Ich möchte un-be-dingt mal nach Malente; das muss echt traumhaft sein. Oder an die Schlei. Am liebsten in ein Ferienhaus auf einem Bauernhof! Kennt jemand von euch diese Gegenden und kann etwas empfehlen?

Aber jetzt zählen wir erst einmal die Tage bis zum diesjährigen Sommerurlaub!

Ich muss mir noch ein paar Strickprojekte zurecht legen (oder stricke ich weiter Restesocken, weil es so nett „mindless“ ist?). Und Futter für den iPod. Gerade eben ausgehört habe ich Harry Potter 1 – 7 auf englisch (ein Geburtstagsgeschenk; gelesen von Jim Dale, also die amerikanische Fassung). Ich glaube, den höre ich dann einfach noch einmal – soooo schön! Kann ich nur empfehlen!

Alive and kicking!

17. April 2009 2 Kommentare

Ja, es gibt mich noch!

Aber jetzt in den Ferien habe ich einfach anderes zu tun gehabt (Garten, mit den Kindern spielen) als zu bloggen. Gestrickt habe ich auch, aber nur Restesocken, die ich irgendwann einmal alle zusammen präsentiere. Ich habe nämlich meine ganzen Reste einmal über meinen Wollwickler gejagt, um ordentliche kleine Knäuel zu bekommen – und musste feststellen, dass ich zwei Kisten (wir reden hier von den großen durchsichtigen Plastikkisten mit Deckel, die es ab und zu im Set bei Aldi gibt) voll habe! 😯 😳 Ja, und da habe ich beschlossen, mal jede Menge Reste zu verstricken, ehe neue Wolle hier einzieht. Und da ich jetzt gelernt habe, wie man zwei Socken gleichzeitig toe-up strickt, kann ich die Reste auch bis ganz zum Schluss aufbrauchen!

Gut, diesen Vorsatz habe ich gebrochen und mir bei der Wollbox Wolle für den February Lady Sweater bestellt. Den habe ich auch schon angeschlagen und die Passe gestrickt, aber jetzt muss ich eine Oberweitenanpassung mittels Short Rows vornehmen und da habe ich Bammel vor, daher liegt er jetzt wieder in der Ecke und ich stricke – Restesocken…

Und ich lese! Mein Stapel ungelesener Bücher nahm langsam bedenkliche Dimensionen an und ich bin auch hier dabei, ihn abzuarbeiten.

Bei Ravelry habe ich von Katrin (katho) einen Schwung Mrs. Murphy-Krimis geschenkt bekommen (Wish you were here, Rest in Pieces, Murder at Monticello, Pay Dirt, Murder, She Meowed) und in einem Rutsch weggelesen.

Danach musste ich einfach weiterhin was Leichtes, Lustiges zu mir nehmen, nämlich Lean Mean Thirteen, den 13. (ach was!) Teil der Stephanie-Plum-Reihe. Ich liebe einfach den Wortwitz, die Sprüche, die schrägen Charaktere und natürlich *fingerschleck* Morelli und Ranger. :mrgreen: Das habe ich an einem Tag durchgelesen! Ich bin ja etwas hintendran, denn es gibt schon Teil 14 und der 15. Band erscheint im Sommer.

Als Nächstes ausgesucht habe ich etwas mit mehr Spannung und weniger „Lustig“, nämlich Don’t Tell von Karen Rose.

Und ein neues Strickbuch ist heute auch bei mir angekommen, nämlich

das lang erwartete Sockenbuch von Cookie A., die auch schon so viele schöne Socken in der Knitty veröffentlicht hat. Beim ersten Durchblättern habe ich mich schon in ein, zwei Paare verguckt, aber die Socken wirken sicherlich am besten, wenn man sie aus einfarbiger oder fast einfarbiger Wolle strickt. Doch ehe neue Wolle hier einzieht… (s.o.)