Archive

Archive for November 2010

Pflanzliche Vögel?

26. November 2010 4 Kommentare

Ich habe heute mal wieder im Supermarkt meines Vertrauens ein Rezept mitgenommen:

Ich wusste gar nicht, dass Puten pflanzliche Vögel sind… 🙄

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter:

Schlimmer geht nimmer!

26. November 2010 8 Kommentare


Charlotte Roche

 

DAS ist ja wohl das Schlimmste, was man über jemanden sagen kann, oder? *umfall*

Und: Nein, ich möchte nicht mit unserem Bundespräsidenten schlafen!

Kategorien:Quatsch mit Soße

Selbstbewusstsein

25. November 2010 2 Kommentare

Ich: „Viel Spaß in der Schule und viel Glück bei deiner Arbeit!“
Sohn1: „Werd‘ ich zwar nicht brauchen, aber trotzdem danke!“

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter: ,

Zwei Leihwagen an einem Tag

20. November 2010 5 Kommentare

Vor einigen Monaten hatte sich Superdad nach einem Nachfolgemodell für seinen Smart erkundigt, will aber noch bis zum Frühjahr warten, weil erst dann das neue Tagfahrlicht verfügbar sein wird. Aber er hatte mit dem Obermufti im Smart-Center ausgemacht, dass er, wenn er das Auto zur Inspektion bringt, einen neuen Smart als Probewagen bekommt.

Als er vor einem Monat den Wartungstermin vereinbarte, hat er noch einmal daran erinnert.

Einen Tag vor der Wartung hat er noch einmal eine E-Mail geschickt.

Am Donnerstag habe ich also für Superdad seinen kleinen Smart in die große böse Stadt zum Smart-Center gefahren, da TÜV und Wartung fällig waren.

Auf das Leihfahrzeug angesprochen, wusste natürlich mal wieder keiner irgendwas. Nach einem kleinen bisschen Rabatz und ein paar Minuten Wartezeit habe ich dann ein Auto bekommen. Unser Smart sollte am gleichen Abend fertig sein, aber das Center wollte sich telefonisch melden.

Mittags klingelte dann mein Handy und der freundliche Service-Mensch teilte mir mit, dass der TÜV noch dies und das und jenes beanstandet hatte und noch zwei Teile bestellt werden müssten. Der Wagen sollte dann erst am nächsten Tag fertig sein.

Null problemo!

Freitag Morgen bin ich also wie gewohnt in die Schulbücherei gefahren. Da mittags nur ein Kind mit mir nach Hause fahren wollte, habe ich auch hierfür den kleinen Leih-Smrt benutzt.

Um 12:00 Uhr klingelt mein Handy und der freundliche Service-Mensch teilt mir mit, dass unser Auto nun repariert sei und nur noch über den TÜV müsse. „Ja, super, dann hole ich es heute Nachmittag ab!“ – „Ähm, wir haben da nur ein kleines Problem…“ – „?“ – „Wir brauchen das Auto, das wir Ihnen gestern mitgegeben haben.“ – „Ja, okay, ich hab hier um 13:45 Uhr Schluss, dann kann ich um 14:15 Uhr bei Ihnen sein.“ – „Äh, nein, also, ähm, das ist etwas spät…“ – „Ja, wann brauchen Sie das Auto denn?“ – „Das müsste eigentlich schon hier auf dem Hof stehen… Das ist nämlich verkauft! Und wird abgeholt!“ 😯 Hallo???? Geht’s noch???? ^^ Ihr könnt doch nicht ein Auto verkaufen und es danach noch verleihen!!!! 😈

„Nun, ich kann hier jetzt nicht weg! Ich kann frühestens um 14:15 Uhr bei Ihnen sein.“ – „Ich habe hier einen Fahrer, der kann Ihnen ein anderes Auto bringen.“ – „Ähm, kann der mir nicht einfach MEINS bringen?“ – „Nein, leider nicht! Das muss ja noch zum TÜV!“ 👿 🙄

Das Ende vom Lied war, dass 20 Minuten später der Fahrer vor der Schule stand und wir einen fliegenden Wechsel der Autos bzw. deren Schlüssel vornahmen. So kam ich in den Genuss, den Rest des Tages mit einem schneeweißen Brabus-getunten Smart durch die Gegend zu fegen, der laut meinem Sohn  sehr gut zu mir passt… 😉 Geht wirklich ab wie ein Zäpfchen.

Aber ich bin ja nett und habe dann doch unseren Smart wieder abgeholt 😀

Und mir vorgenommen, keinen Gebrauchtwagen zu kaufen, wenn ich ihn nicht sofort mitnehmen kann…

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter: ,

Atomausstieg selbst gemacht

18. November 2010 1 Kommentar

Nachdem ich vor einer ganzen Weile bei Zimtapfel einen Artikel über Ökostrom gelesen hatte, habe ich mir vorgenommen, auch unseren Stromanbieter zu wechseln.

Aber wie das immer so ist… Das Leben geht weiter und ich habe es vergessen.

Bis jetzt mit den Castortransporten das Thema wieder nach oben schwappte.

Grundsätzlich ist die Sache mit dem Atomstrom ja nicht dumm. Keine CO2-Emissionen. Wenn da nicht das unwesentliche Problemchen mit der Entsorgung wäre. Und die Gefahr, die im Falle eines Falles von einem AKW ausgeht.

Und mein immer stärker werdendes Gefühl, dass unsere Regierung nicht wirklich ehrlich zu uns ist.

Also habe ich mich auf der Seite Atomausstieg selber machen informiert und mich schließlich für Naturstrom entschieden.

Ich freue mich, Superdad freut sich und die Kinder bestimmt auch, wenn ich ihnen das morgen erzähle! 🙂

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter: , ,

Ich hab’s gut!

17. November 2010 2 Kommentare

Die Telekom ist schon lustig!

Erst schicken sie mir ein Windows Phone zum Testen und dann bekomme ich heute diese – persönlich adressierte – Werbung:

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter: , ,

htc 7 mozart – test (4)

14. November 2010 5 Kommentare

Ich habe ja fast schon ein schlechtes Gewissen, dass ich am Windows Phone fast kein gutes Haar lasse, aber andererseits soll ich es ja testen und das kann ich eben nur nach meinen Ansprüchen.

Definitiv würde ich das Gerät niemandem empfehlen, der NICHT mit einem Windows-PC arbeitet.

Wer mit Windows arbeitet und noch nie ein Smartphone besessen hat, wird wahrscheinlich sogar sehr glücklich mit diesem Gerät.

Wer schon einmal ein iPhone hatte und das mochte, sicherlich nicht!

Ich habe auf meinem iPhone mehrere (kostenlose) Nachrichten-Apps, die ich bislang im Marketplace nicht gefunden habe (n-tv, N24, Focus, Stern…). Die einzige deutschsprachige App dort ist die vom Handelsblatt. Es gibt gefühlte 1000 Feedreader und auch News-Apps auf Englisch, aber nicht das, was ich will.

Wahnsinnig macht mich auch, dass die Mailanwendung meine GMX-Mails vom Server löscht, wenn ich sie auf dem Windows Phone lösche. Ich lese oft meine Mails auf dem iPhone, lösche sie da und bekomme sie ja noch einmal auf dem Mac und kann sie dort wegsortieren. Auf dem Windows Phone muss ich sie drauf lassen, bis ich sie wegsortiert habe, denn sonst sind sie weg. Und mit weg meine ich weg, da das WP auch den Papierkorb sofort löscht. Ich habe noch keine Möglichkeit gefunden, um das zu unterbinden und ich möchte nicht auf IMAP umstellen.

Bilder in Mails oder andere externe Inhalte werden auch nicht sofort angezeigt, sondern müssen separat nachgeladen werden, ohne dass ich diese Einstellung ändern kann.

Was das WP auch nicht on board hat, ist ein PDF-Reader. Gut, den habe ich mir im Marketplace geladen (Adobe Reader), aber wenn ich beispielsweise in den Google-Suchergebnissen auf ein PDF-File klicke, öffnet sich erst ein Screen mit dem Adobe-Logo und dem Hinweis, dass ich auf das Logo klicken soll, um das File zu öffnen.

Gestern hatte ich im Marketplace den Hinweis, dass es ein Update für die vorinstallierte Navigon-App gibt. Ich klicke also auf Laden und das Update beginnt. Und bricht ab, da es angeblich ein Problem mit meiner Lizenz gibt. HALLO?! Nun wurde mir also ein Downloadvorgang angezeigt, der nicht weiterging, sich aber nicht abbrechen ließ und ein anstehendes Update, dass sich aber nicht erneut starten ließ, sondern einen kryptischen Fehlercode ausgab. 👿

Ich konnte das System irgendwann austricksen, indem ich die Navigon-App dann noch einmal regulär im Marketplace gesucht und dort dann auf Aktualisieren geklickt habe. Lief dann binnen Sekunden anstandslos durch. Anschließend waren dann auch sowohl der Update- als auch der Download-Hinweis weg Trotzdem finde ich, dass ein Update, welches nicht funktioniert, nicht einfach in limbo bleiben kann, ohne dass man irgendwie eingreifen kann oder überhaupt weiß, was man tun soll.

Mein aktuelles Fazit zum WP: More trouble than it’s worth!

Kategorien:NÄHbenbei bemerkt Schlagwörter: , , ,