Gib Acht!


Von der Holden habe ich dieses Stöckchen vor die Füße geballert bekommen…

“Das Stöckchen trägt den Namen “8″. Hier also acht Dinge über mich, die nützlich, wissenswert oder banal sind. Das Stöckchen trägt auch deshalb den Namen “8″, da ich es an acht Leute weiterwerfen soll.”

  1. Ich trinke meinen Kaffee am liebsten kalt. Mit viel Milch. Deshalb koche ich ihn immer schon abends, damit er bis zum Morgen auch abgekühlt ist.
  2. Ich mag nichts mehrfach erklären müssen. Begriffsstutzige Menschen sind mir ein Gräuel.
  3. Ich bin am einem Mittwoch geboren.
  4. Ich lese viel und gern und lieber dicke Bücher als dünne. Dünne Bücher sind alle unter 350 Seiten.
  5. Ich mag Fisch nur gebraten. Nicht gekocht, nicht gedünstet, nicht geräuchert, nicht eingelegt – und schon gar nicht roh!
  6. Ich vertrage keinen Rotwein. Nein, nicht was ihr jetzt denkt… Wenn ich Rotwein trinke, schwillt mir der Rachen zu und ich kann nicht mehr richtig schlucken und Luft holen.
  7. Ich finde, dass Englisch eine viel schönere Sprach als Deutsch ist.
  8. Als ich 15 war, wollte ich nie heiraten, aber fünf Kinder haben.

Dieses Stöckchen werfe ich mal zur Elfe und dem Kampfzwerg (das sind zwei!), zu tini, Madhatter, Bloomsbury, Yasmin, Bonafilia und Sunsy!

Advertisements
Kategorien:Quatsch mit Soße Schlagwörter:
  1. 26. Februar 2009 um 20:19

    Du solltest mich mal erleben, wenn die Tochter einen auf begriffsstutzig macht. Da werde ich auch zur evilmom! 😀 Das bringt mich von Null auf Nix zum Überkochen.

    Und es gibt viele schönere Sprachen als Deutsch. Aber Englisch ist die Schönste von allen! 🙂

  2. 27. Februar 2009 um 01:46

    also deinen punkt 1 find eich ja mal verwegen. würd ich ja niiiiiiiiiiie runterbekommen so. aber warum immer mit der masse schwimmen? 😉

    • nosupermom
      27. Februar 2009 um 10:52

      Das schmeckt ein bisschen wie Eiskaffee… :mrgreen:

  3. 27. Februar 2009 um 17:13

    hihi … da dann *prösterchen* 😉

  4. 27. Februar 2009 um 23:56

    Ein eigenes Stöckchen für mich? Mal sehen, ob ich nochmal kann.

  5. zimtapfel
    2. März 2009 um 23:08

    Dünne Bücher mag ich auch nicht, ich hab in der Buchhandlung schon Bücher wieder weggelegt, deren Titel mir erst interessant klangt, wenn ich beim in die Hand nehmen merkte, das es nur so ein dünnes Bändchen ist. Einfach viel zu schnell zuende, sowas.
    Und ich bin auch ein Mittwochskind. 🙂

    Fisch mag ich allerdings in allen Zubereitungsvariationen. Auch roh. Jamjam!

    • nosupermom
      2. März 2009 um 23:39

      .und dann gibt es noch Bücher, die das Dicksein (im Gegensatz zu mir 😳 ) nur Vortäuschen. Sie sind recht umfangreich freu – und dann schlägt man sie auf und meint, dass sei eine von der Christopher-Blindenmission gesponserte Ausgabe! 👿 Aus diesem Grund habe ich eine fast unüberwindliche Abneigung gegen Bücher aus dem Bastei-Lübbe-Verlag, die können das nämlich besonders gut…

  1. 26. Februar 2009 um 22:32
  2. 28. Februar 2009 um 00:45

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: